Die weibliche E-Jugend empfing zum Saisonauftakt die Mannschaft der HSG Obertshausen/Heusenstamm und musste sich mit 9:13 (5:7) geschlagen geben. Wie im Vorjahr spielen die E-Mädels auch diese Saison in der ersten Halbzeit 2×3:3 und in der zweiten Halbzeit 6:6 über das ganze Spielfeld.
Die Bürgeler Mädchen begannen zunächst recht konzentriert und gingen auch mit 1:0 in Führung. Die HSG glich jedoch umgehend aus und zog auf 1:4 davon. In dieser Phase wirkte der TSG-Nachwuchs recht nervös. Das Passspiel und auch die Torwürfe waren von einigen Fehlern geprägt. Mit einer Auszeit versuchten die Trainer die Mannschafft neu einzustellen. Danach fielen auch wieder Tore für die TSG, aber die Gäste behaupteten bis zur Halbzeit eine 5:7- Führung.
Die zweite Halbzeit begann sehr vielversprechend, denn die Bürgelerinne legten in den ersten Minuten direkt nach und erzielten sogar den Ausgleich. Im weiteren Spielverlauf ging die HSG zwar immer wieder in Führung, doch Bürgel gelang bis zum 8:8  der Ausgleich. Dies lag vor allem an der starken Leistung der TSG-Torhüterinnen. Beim 8:9-Rückstand versuchten die Trainer mit einer Auszeit noch letzte Anweisungen für einen möglichen Sieg zu geben. Doch leider vergrößerte sich der Abstand auf 8:12 und das Spiel endete letztlich 9:13.
TSG: Leonie, Vivien, Leonarda, Lara, Lea, Ann Sophie, Valetina (1), Emily (1), Madita (6), Ivana (1), Leyla