Zum Saisonauftakt traf die weibliche D-Jugend der TSG Offenbach-Bürgel im Stadtderby auf die Offenbacher Kickers. Nach recht intensiver Vorbereitungsphase und zwei erfolgreicher Feldturnierteilnahmen (Turniererster/-zweiter) wollte man zeigen, dass man sich weiterentwickelt hat. Das gelang auch beim 17:7 (6:3)-Erfolg.
Von Beginn an sahen die Zuschauer jedoch ein ausgeglichenes Spiel. Zu viele technische Fehler und ausgelassene Torchancen ließen den OFC im Spiel und bis zum 3:3 setzte sich keine Mannschaft ab. Doch dann besannen sich die Bürgeler Mädels und spielten konzentrierter. Jetzt stand die Abwehr geschlossener und die Torchancen wurden effektiv genutzt. Bis zur Pause führten die TSG-Mädels bereits mit 6:3.
Nach Anpfiff der zweiten Halbzeit begann der Spielverlauf nun nach Plan. Schnelle Treffer auf Seiten der TSG ließen keinen Zweifel am Sieg. Während die Scherling-Schützlinge weitere elf Treffer erzielten, gelangen dem OFC lediglich vier. Somit bezwang man den Stadtnachbar recht deutlich und behielt beim verdienten 17:7-Erfolg beide Punkte in der ESO Sportfabrik.
TSG: Tiffany Dietermann; Chahira Bizzit (2), Soumia Bizzit, Lisa Dhawan (1), Sude Gümüstekin (1), Lara Rieth (3), Luna Roos (1), Selina Scherling (5), Chiara Schultz (2), Kimberly Stevermüer (1), Maria Tsiftsi (1)