Die Herren I der TSG Offenbach-Bürgel sind in der Landesliga Süd 15/16 zurück in der Erfolgsspur. Mit einem ungefährdeten 34:24-Erfolg (18:12) gegen Aufsteiger HSG Fürth/Krumbach bleibt die TSG auf dem 2. Tabellenplatz. Neuer Tabellenführer ist die SG Rot-Weiss Babenhausen nachdem sie der HSG Hanau II die erste Saisonniederlage zugefügt hat. Somit stehen nach fünf Spieltagen vier Mannschaften bei 6:2 Punkten.
Die TSG startete mit einem 3:0-Lauf in die Partie und die Gäste nahmen schnell ihre Auszeit. Diese zeigte jedoch nur kurz Wirkung, denn nach dem 3:3 setzten sich die Offenbacher über 6:3 bereits beim 13:7 vorentscheidend ab. Grund hierfür war im Angriff eine gute Mischung aus Tempo und geduldigem Spiel sowie in der Defensive die aggressive Arbeit gegen den Rückraum der HSG. Bis zur Pause hielt man den Vorsprung von sechs Toren und wechselte beim 18:12 die Seiten.
Auch im zweiten Durchgang erwischten die Hausherren den besseren Start und spätestens beim 23:16 war der Wille beim Gast gebrochen. Es folgte eine souveräne zweite Halbzeit, in der ein an diesem Tag deutlich unterlegener Gegner mit einem auch in der Höhe verdienten Sieg auf die Heimreise geschickt wurde.
Die Mannschaft zeigte in einer Partie gegen einen von Beginn an schwächeren Gegner die erhoffte Reaktion auf die erste Saisonniederlage in der Vorwoche. Mit dieser Einstellung gilt es auch in den kommenden Wochenende in die Spiele zu gehen, wenn es gegen die Mannschaften aus dem Mittelfeld der Liga geht.
Am nächsten Sonntag ist die TSG bei der HSG Stockstadt/Mainaschaff zu Gast. Die HSG ist mit 4:6 Punkten in die Saison gestartet und hat vor allem bei der 27:28-Niederlage in Reinheim gezeigt, dass sie mit den Spitzenmannschaften der Liga mithalten kann. Die Mannschaft hofft auf zahlreiche Unterstützung ihrer Fans. Auf geht’s TSG!
TSG: D. Nastos, Gezer; Kaiser (3), Eisenbach (1), Käseberg (3), Gotta (9/6), P. Nastos (1), Rivic (2), Hofmann (5), N. Lenort (6), Cohen (4), Steinheimer
Strafwürfe: 6/8 – 3/5
Zeitstrafen: 2 – 6
Zuschauer:  300