Die männliche D-Jugend der TSG Offenbach-Bürgel kassierte ihre zweite Saisonniederlage in der Bezirksoberliga. Im dritten Spiel der Saison verlor man gegen die HSG Hanau mit 28:21 (15:13). Mit 2:4 Punkten steht man nun auf dem 6. Tabellenplatz.
Dabei verschliefen die D-Jungs den Anfang des Spiels völlig. Man beherzigte nur teilweise die Trainervorgaben gegen die körperlich überlegene HSG. So wurde in der Abwehr weder eng am Mann gedeckt noch die Gegenspieler übergeben oder übernommen. Die dadurch resultierenden freien Räume nutze Hanau und lag schnell mit 9:4 in Führung. Nach einem Timeout fand der Bürgeler Nachwuchs wieder auf den richtigen Weg und durch eine konzentrierte und beherzte Schlussphase in der ersten Halbzeit kam man beim 15:13 wieder auf Schlagdistanz.
Nach der Pause setzte man leider nicht lange das gute Spiel zum Ende der ersten Hälfte fort. Nach ca. 30 Minuten ließ die Konzentration wieder nach, diesmal aber auch der Kondition geschuldet. So spielte die HSG Hanau ihr Spiel locker bis zum Ende runter, ohne in Gefahr zu kommen das Spiel noch aus der Hand zu geben und die TSG-Buben mussten sich mit 28:21 geschlagen geben.
Am Ende kann man mit der Niederlage leben und muss eingestehen das Hanau einfach den breiteren Kader hatte. Jedoch war auch zu erkennen, dass bei einigen TSG-Spielern der Ehrgeiz und die Lust verschwinden, sobald das Spiel enger wird.
Das nächste Spiel für die Bott/Nast-Schützlinge ist am 14.11.2015 um 12:20 Uhr in der ESO Sportfabrik gegen die HSG Rodgau Nieder-Roden. Die HSG ist aktueller Klassenprimus und steht ungeschlagen auf dem ersten Platz. Somit keine leichte Aufgabe für die Bürgeler Jungs. Erinnert man sich allerdings die Qualifikation zurück, gelang es eigener Halle den Rodgauern ein Unentschieden abzuringen.
TSG: Hohenberger; Karpf (1), Schlereth (10), Schweedt (5), Orta, Hackenbroich (1), Knop (1), Jochheim (1), Tafel, Camargo (2)