Die Damen II der TSG Offenbach-Bürgel mussten auch gegen die HSG Dreieich eine Niederlage einstecken. Die Truppe von Trainerduo Wolf/Stahlhut verlor deutlich mit 17:31 (8:14) Toren und befindet sich weiterhin auf dem drittletzten Tabellenplatz.
Die Anfangsphase begann sehr schleppend. Die TSG agierte in der Abwehr zu passiv und ließ dem Gegner zu viel Platz. Auch im Angriff beherrschten die technischen Fehler die Partie. So kam es, dass die Gastgeberinnen häufig mit Gegenstößen zum Torerfolg kamen. Ein kurzes Aufbäumen mit gut gespielten Auftakthandlungen brachten den ein oder anderen Torerfolg.
In der zweiten Spielhälfte konnte man über den Rückraum noch einige Tore erzielen bzw. durch Einzelaktionen ein paar Siebenmeter ergattern. Doch in der Abwehr agierte man ähnlich wie in der ersten Spielhälfte und somit wurde es dem Gegner immer wieder leicht gemacht das Ergebnis in die Höhe zu schrauben.
„Uns fehlen einige verletzte Spielerinnen, die der Mannschaft noch etwas mehr Sicherheit geben können. Wir hoffen, dass sich das bis zur Rückrunde legen wird. Wir werden weiter machen und nicht aufgeben. Wir vertreten die Vereinsfarben der TSG, die für Kampf und Zusammenhalt stehen und so werden wir auch weiter agieren“ blickte ein enttäuschter Trainer Wolf nach dem Spiel in die Zukunft.
Am kommenden Wochenende sind die Damen II spielfrei. Das nächste Spiel findet am 29.11.2015 um 18:00 Uhr beim TV Altenhasslau statt.
TSG: Schäfer; Gernoth (5/2), Dertinger (2), Hof (3), Schirmeister (1), Sebek, Lipps (2), Tremmel (1/1), Cölsch (1), Jochheim, Mastroserio (2), Bärmann.