Die männliche D-Jugend der TSG Offenbach-Bürgel erkämpfte sich ihren zweiten Saisonsieg in der Bezirksoberliga. Im vierten Spiel der Saison rang man die HSG Rodgau Nieder-Roden mit 21:20 (10:10) nieder. Mit 4:4 Punkten steht man weiterhin auf dem 6. Tabellenplatz, hat aber ein Spiel weniger als die Konkurrenz.
Die Jungs der D-Jugend hatten von Beginn an eine harte Nuss zu knacken, wollte man die zwei Punkte in Bürgel behalten. Aller Anfang ist schwer, so auch in diesem Spiel. Man brauchte einige Minuten ehe man den Kampf gegen die Rodgauer Jungs annahm. So war es nicht verwunderlich das man mit 2:5 zurück lag um sich dann auf ein 10:10 zur Halbzeit heran arbeitete. Dies gelang durch eine gute, robust stehende Abwehr und einen sehr gut aufgelegten Torwart, der die ein oder andere 100%ige Chance der Gäste entschärfte.
In der Pause machten die Trainer den Jungs klar, dass man nur als Sieger von Platz gehen würde, wenn die zweite Hälfte weiter so gekämpft und gebissen wird, wie in den ersten 20 Minuten.
Halbzeit Zwei war ebenso spannend und eng wie die Erste. Keine der beiden Mannschaften zog weiter als zwei Tore davon und keine der beiden Mannschaften zeige eine Schwäche im Spiel. So kam es, wie es kommen musste….es waren noch 40 Sekunden auf der Uhr und Bürgel verlor beim Stand von 20:20 den Ball. Die Rodgauer D-Jugend begab sich in den Angriff und man war nur noch darauf bedacht den Punkt über die Zeit zu bringen, als Nieder-Roden ebenso einen technischen Fehler machte und Bürgel blitzschnell schaltet und den Gegenstoß zum 21:20 einnetzte. Ein direkter Freistoß durch die Gäste wurde am Ende der Spielzeit noch geblockt und man Stand als Sieger fest.
Nach Spielende muss man sagen, dass diese Spiel eigentlich keinen Sieger verdient hatte. Beide Seiten haben eine kämpferische Leistung gezeigt und nur durch etwas mehr Glück und vielleicht auch etwas mehr Wille konnte man beide Punkte in Bürgel behalten.
Das nächste Spiel für die männliche D-Jugend ist am 21.11.2015 um 14:00 Uhr gegen die SG Bruchköbel. Die SG steht aktuell mit 2:8 Punkten hinter der TSG Offenbach-Bürgel, darf aber keineswegs unterschätzt werden. Die Bruchköbeler siegten letztes Wochenende gegen die SU Mühlheim und wird somit keine leichte Aufgabe für die Bürgeler Jungs.
TSG: Hohenberger; Schlereth (9), Schweedt (3), Orta, Hackenbroich (1), F. Jochheim (3), S. Jochheim (1), Tafel (1), Camargo (3), Bärmann, Pejic