Die männliche B-Jugend der TSG Offenbach-Bürgel hat im Spitzenspiel bei der SG Bruchköbel eine 21:20 (12:8) Niederlage kassiert.
Mit gesenkten Köpfen, bedingt durch die frenetische Siegesrufe und der Niederlage im Spitzenspiel, standen die Jungs der männlichen B-Jugend mit leeren Händen in der fremden Halle. Zwar war es ein harter Kampf und eine spannende Partie, die beide Mannschaften ablieferten, trotzdem war ausschlaggebend für die Niederlage die erneut magere Ausbeute im Angriff. Eine hohe Zahl von 29 völlig frei verworfenen Chancen lassen sich schwer verdauen, in Anbetracht dessen das das Spiel nur mit einem Tor verloren ging.
Zu Beginn gestaltete sich zunächst ein ausgeglichenes Spiel, bis zum 5:5 blieb die Partie offen. Aufgrund der häufig auftretenden technischen Fehler und der erneut mageren Chancenverwertung zog der Gastgeber bis zur Halbzeit auf 4 Tore davon.
Direkt nach Wideranpfiff begann die Aufholjagd. Bis zu den letzten 5 Minuten des Spiels wurde nun auch konsequenter abgeschlossen, jedoch ließ nun immer mehr die starke Abwehrleistung der ersten Halbzeit nach und man ließ dem Gegner zu viele freie Räume. Kurz vor Schluss gelang es der TSG auf 20:20 auszugleichen, jedoch sollte es an diesem Tag einfach nicht klappen. Ein erneut scheiternder Wurfversuch am gut aufgelegten Bruchköbler Schlussmann und zwei weitere technische Fehler beantwortete der Gastgeber mit dem 21:20 Führungs- und gleichzeitig auch Siegtreffer.
Als Fazit lässt sich sagen, dass die Niederlage komplett verdient ist. Besonders wenn man sich die hohe Anzahl an Fehlern und die Fehlwürfen betrachtet. Nun heißt es den Mund abzuputzen und aus diesem Fehler lernen.
Als nächstes tritt die männliche B-Jugend am kommenden Sonntag um 12 Uhr bei der TV Wächtersbach an.
TSG: Jonas Gersting, Max Schröder; Dennis Hottes (4), Dennis Blaufuss (1), Marcel Karpf (3), Vincent Spalek, Leif Nordsiek (5), Fabian Seuring (3), Nikola Grbesa (2), Danilo Savic, Luca Morgano (2)