Die männliche D-Jugend der TSG Offenbach-Bürgel erlitt die erste Heimniederlage in dieser Saison. Im sechsten Spiel der Saison verlor man gegen die JSG Buchberg mit 21:30 (9:19). Mit 4:8 Punkten steht man nun auf dem 7. Tabellenplatz.
Die Jungs der D-Jugend hatten von Beginn an keinen guten Tag erwischt. Man spielte in Abwehr und Angriff zu passiv gegen körperlich größere und technisch bessere Buchberger. Man ermöglichte Buchberg immer wieder einfache Tore, da man nicht vor dem Gegenspieler stand und immer einen Schritt zu langsam agierte. So konnten die Gäste durch simples Passspiel die Bürgeler Jungs überlaufen und von 6 Meter einwerfen. Im Angriff ein identisches Bild. Buchberg deckte ebenfalls sehr offensiv und verstand es immer vor Ihren Gegenspielern zu bleiben. Die Bürgeler Jungs machten es den Gästen auch nicht wirklich schwer, wurde doch zu viel auf der eigenen Position gestanden und wenig Laufbereitschaft gezeigt. Hatte man mal die Chance die gegnerische Abwehr zu überlaufen, bremsten einen häufig technische Fehler aus und somit kam Buchberg wieder in Ballbesitz. Zur Halbzeit führten die Gäste schon mit 10 Toren, 9:19.
In der Halbzeit bauten die Trainer die Jungs wieder auf, sagte man ihnen aber das man mit der JSG Buchberg aktuell der beste Gegner in dieser Bezirksoberliga zu Gast sei und es schwer wird hier zu gewinnen. Für die zweite Hälfte gab man die Parole: „Spaß haben und versuchen Buchberg zu ärgern“ aus.
Das klappte zu Beginn der Hälfte Zwei auch ganz gut. Man bewegte sich im Angriff mehr, spielte den Ball in die freien Räume und lief seinem Pass auch hinterher. So gab es immer mehr freie Chancen und Buchberg wusste sich hier und da nur noch mit nicht ganz fairen Mitteln zu helfen. Auch die Abwehr stand besser, der Gegenspieler wurde direkt angenommen und man gab ihm weniger Platz zum Kombinieren. So kämpfte sich die Bott/Nast Schützlinge auf einen 3 Tore Rückstand heran, eher wieder ein Bruch ins Spiel kam. Die Bürgeler ließen sich durch die harte Abwehrarbeit der Gäste aus dem Konzept bringen und somit stockte die Aufholjagd. Nachdem dann noch Undiszipliniertheiten der Bürgeler Spieler hinzukamen, war klar das Hier und Heute nichts mehr zu holen ist. Am Ende verlor man verdient mit 21:30.
Nach Spielende muss man diese Niederlage absolut akzeptieren, war die JSG Buchberg der bis dato stärkste Gegner gewesen. Aber man muss auch sagen, dass die Undiszipliniertheit die Aufholjagd stoppte. Das Spiel hätte man vielleicht nicht gewonnen, aber man hätte mehr als zufrieden nach dem Spiel aus der Halle gehen können. So bleibt zumindest bei den Trainern ein fader Beigeschmack und man muss sich überlegen wie man mit solchen Undiszipliniertheiten in Zukunft umgeht.
Nun ist erstmal eine Woche Pause und das nächste Spiel für die männliche D-Jugend ist am 12.12.2015 um 14:00 Uhr gegen die SU Mühlheim. Bei diesem Spiel ist man auf Wiedergutmachung aus, hat man das Hinspiel doch mit 22 Toren Differenz verloren.
TSG: Hohenberger; Schlereth (5), Schweedt (5), Orta (2), F. Jochheim (4), S. Jochheim , Tafel, Camargo (2), Pejic, Knop (1), Aksakal, Hackenbroich (2); Bärmann