Die Herren I der TSG Offenbach-Bürgel haben ihr letztes Auswärtsspiel des Jahres in der Landesliga Süd bei der SG Egelsbach souverän und verdient mit 44:27 (19:13) gewonnen. Damit glückte die späte Revanche für die unnötige Niederlage gegen die SG in der Vorsaison, welche die Mannschaft von Trainer Tom Grunwaldt alle Chancen im Kampf um die Meisterschaft kostete. Da Babenhausen erneut ebenfalls siegreich war, bleibt es beim Kopf an Kopf Rennen an der Tabellenspitze.
Die TSG kam gut ins Spiel und führte schnell 6:2. Die Abwehr ermöglichte einige Gegenstöße und Bürgel schien schon früh der Favoritenrolle gerecht zu werden. Doch mit fortlaufender Spieldauer wurde das Spiel der Gäste im fahriger, es wurden zu viele Fehler gemacht, leichte Gegentore kassiert und vorne überhastet abgeschlossen. So kämpfte sich Egelsbach beim 13:12 zurück ins Spiel. Dies schien die TSG aufzurütteln, denn in den letzten Minuten vor der Pause steigerte man sich nochmals deutlich. So endeten die ersten 30 Minuten mit einem 6:1-Lauf und man ging beim 19:13 in die Pause.
Drei schnelle Tore nach Wiederanpfiff zum 22:13 entschieden die Partie dann frühzeitig. Die Hausherren gaben sich zwar nicht auf, waren aber im zweiten Abschnitt nicht mehr in der Lage, das Tempo der TSG mitzugehen. Die wohl schwere Knieverletzung des Halbrechten der Egelsbacher nach knapp 40 Minuten sorgte dann endgültig für einen Bruch im Spiel der SG. Gute Besserung von dieser Stelle aus! Die TSG nutzte das Einbrechen des Gegners anschließend bis zum Schlusspfiff konsequent aus und schraubte das Ergebnis standesgemäß in die Höhe.
Nach zuletzt zwei Spielen gegen Roßdorf und Reinheim, in denen sich die TSG schwer tat, ihre Überlegenheit auch im Ergebnis auszudrücken, war das Spiel gegen Egelsbach wieder ein Schritt in die richtige Richtung. Alle TSG-Akteure zogen an einem Strang, man spielte als Einheit in der Defensive und wartete vor allem in der zweiten Halbzeit geduldig auf seine Chance. Mit dieser Einstellung muss nun auch in der letzte Spiel des Jahres gegangen werden.
Zum letzten Heimspiel des Jahres empfängt die TSG am kommenden Samstag um 19.00 Uhr den TSV Pfungstadt in der ESO Sportfabrik. Die Pfungstädter spielen bisher eine solide Saison mit Höhen und Tiefen und stehen aktuell mit 14:10 Punkten auf dem 5. Platz. Vor allem gegen Babenhausen hat die Mannschaft gezeigt, zu welcher Leistung sie in der Lage sind, als sie bis zur 50. Minute mit nur einem Tor in Rückstand lag. Die TSG ist also gewarnt und möchte auch im achten Heimspiel der Saison einen Sieg einfahren. Dabei hofft die Mannschaft auf zahlreiche Unterstützung ihrer Fans. Auf geht’s TSG!
TSG: D. Nastos, Gezer; Kaiser (3), Eisenbach (5), Vogt (2), Käseberg (2), Gotta (1), P. Nastos, Rivic (2), Müller (3), Hofmann (5), N. Lenort (15/7), Cohen (2), Steinheimer (4)
Strafwürfe: 7/7 – -/-
Zeitstrafen: 1 – 2
Zuschauer:  200