Die Damen II der TSG Offenbach-Bürgel haben sich mit einem 13:11 (3:8)-Heimsieg gegen die HSG Rodgau Nieder Roden II im Kampf um den Klassenerhalt in der Bezirksklasse A Offenbach/Hanau zurückgemeldet. Mit diesem Sieg überwintert man auf dem vorletzten Tabellenplatz mit nur einem Punkt Rückstand auf den Drittletzten TV Langenselbold II.
Das Spiel begann von beiden Seiten sehr verhalten und war bis zum 3:3 ausgeglichen. Doch nun gelang es den Damen nicht mehr den Ball im Tor der Gäste unterzubringen. Entweder wurde die Torfrau abgeworfen oder der Ball landete am Pfosten bzw. neben dem Tor. Somit musste man mit einem 3:8-Rückstand in die Halbzeitpause gehen.
Neu eingestellt und hoch motiviert schaffte man es in der zweiten Halbzeit das Tor zu vernageln. Im Angriff wurde strukturiert gespielt und so konnte der Rückstand nach und nach aufgeholt werden. Beim Stand von 10:10 war dann endlich der Ausgleich gelungen und auch die Führung ließ nicht länger auf sich warten. Am Ende gewann man das Spiel mit 13:11 Toren.
Die Mannschaft ist vor allem in der zweiten Halbzeit über sich hinausgewachsen. Sie hat vorbildlich die Vorgaben umgesetzt und das Spiel, vor allem in der zweiten Hälfte, beherrscht.   „Wir haben das Spiel unnötig spannend gemacht, hätten wir noch ein paar mehr von unseren 15 freien Chancen genutzt, hätten wir das Spiel früher entscheiden können“, fügte Trainer Boris Wolf nach dem Spiel hinzu.
Das Team der  Damen II wünscht allen Fans und Unterstützern eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Auf ein neues und erfolgreiches  2016!
TSG: Schäfer, Elbert; Gernoth (5/2), Dertinger (1/1), Mastroserio (2/1), Schirmeister, Hof (1/1), Lipps, Tremmel, Lorenz (2), Cölsch (1), Sprecht (1).