Die zweite Herrenmannschaft der TSG Offenbach-Bürgel hat in der Bezirksoberliga aufgrund einer mangelnden Chancenauswertung das letzte Spiel des Jahres gegen die SG Hainburg mit 21:22 (14:12) verloren und überwintert je nachdem ob die HSG Kinzigtal nächste Woche ihr Spiel gewinnt auf dem 4. oder 5. Tabellenplatz.
Über das gesamte Spiel zeigten die Schützlinge von Trainer Christian Sommer eine schwache Chancenverwertung im Angriff. Zu leichtfertig wurden die Würfe vergeben und so musste die TSG auch bereits zu Beginn einem Rückstand hinterherlaufen, den man jedoch immer zu egalisieren schaffte. Nach einer Auszeit und einer Umstellung im Angriff schaffte man es schließlich die Führung zu übernehmen und somit verdient, jedoch ganz klar zu niedrig, mit einer 14:12-Halbzeitführung in die Pause zu gehen.
Fest vorgenommen die Chancen besser zu verwerten kam die „Zwote“ aus der Pause, jedoch gelangen nur noch 7 Treffer, was am Ende für die Gäste gelangte mit einem Tor mehr das Feld als Sieger zu verlassen. „Die Abwehr war es  in diesem Spiel sicherlich nicht, die vor allem mit Kai Wullbrandt im Tor einen starken Rückhalt hatte, warum wir dieses Spiel verloren haben. Es lag an diesem Tag an der Chancenverwertung, die uns daran gehindert hatte, als Tabellenführer in die Winterpause zu gehen.“ fügte ein enttäuschter Christian Sommer nach dem Spiel hinzu.
Dieses Jahr ist jedoch sehr positiv gelaufen. Mit 18:8 Punkten ist man sehr gut als Aufsteiger in die Saison gestartet. Das Team möchte sich bei allen Gönnern und Fans bedanken und wünscht allen eine schöne Weihnachtszeit sowie einen guten Rutsch ins Jahr 2016.
Das erste Spiel des neuen Jahres findet am 17.01.2016 um 18:00 Uhr gegen die HSG Dietzenbach statt. Das Team würde sich freuen Sie in der ESO-Sportfabrik begrüßen zu dürfen.
TSG: Wullbrandt, Schohl; Lenort (1), Oeste (2), Wolf (3), Seifert, Merget (1), Georg, Kaiser (7), Lahaye, Hofmann (4), Rivic (3), Werner, Naglik.
7m: TSG 0/1 – SG 2/3