Die Herren II der TSG Offenbach-Bürgel haben das erste Spiel des neuen Jahres in der Bezirksoberliga Offenbach/Hanau gewonnen. Zu Gast in der ESO-Sportfabrik war die HSG Dietzenbach, die mit einem deutlichen 37:26 (18:15) nach Hause geschickt worden ist. Somit ist die TSG neuer Tabellendritter hinter der TGS Niederrodenbach und der SG Dietesheim/Mühlheim.
Zu Beginn des Spiels kam das Team von Trainer Christian Sommer sehr gut ins Spiel und erspielte sich gleich einen 6:2 Vorsprung. Doch durch eine kleine Schwächephase kamen die Gäste nochmal heran und konnten das Spiel mit 8:8, 9:9 und 10:10 ausgeglichen gestalten. Doch gegen Ende der ersten Hälfte erhöhte die TSG nochmals den Druck und ging verdient mit einer drei Tore Führung in die Pause (18:15).
Auch in der zweiten Halbzeit bestimmte die TSG das Spiel und erhöhte den Vorsprung kontinuierlich. Jeder Fehler wurde durch die stabile Abwehr mit einem erfolgreichen Gegenstoß bestraft und so gewann man am Ende auch in der Höhe verdient mit 37:26.
„Ich bin mit diesem Spiel meiner Mannschaft und dem Ausgang sehr zufrieden. Wir haben die Niederlage aus dem Hinspiel und auch die Niederlage vom letzten Heimspiel gegen Hainburg vergessen gemacht. Heute waren erneut fünf A-Jugendliche im Team, die wieder alle überzeugten. Wir freuen uns auf die nächsten Spiele, denn das Team hat richtig Bock auf Handball“, freute sich Trainer Sommer nach dem Sieg.
Das nächste Spiel der „Zwoten“ findet am kommenden Samstag um 18:00 Uhr beim TV Gelnhausen II statt. Das Hinspiel wurde knapp gewonnen, sodass auch dieses Spiel wieder ein echter Härtetest werden wird. Das Team würde sich freuen, wenn viele TSG-Anhänger den Weg in die Barbarossastadt finden. Gespielt wird in der Großsporthalle (Am Hallenbad).
TSG: Schohl, Wullbrandt; Lenort (4), Oeste (1), Wolf (9/1), Seifert, Cohen (4), Merget, Hofmann (12), Georg (2), Lahaye (3), Zahn, Rivic (2).
Zeitstrafen: TSG 2 – HSG 6 (Rote Karte gegen Wurm wegen Beleidigung)
Siebenmeter: TSG 1/1 – HSG 5/7