Die weibliche C-Jugend der TSG Offenbach-Bürgel hat ihr Spiel gegen die HSG Isenburg/ Zeppelinheim souverän mit 33:15 (19:7) gewonnen. Die TSG hatte im Vorfeld viele Krankheitsbedingte Ausfälle zu verbuchen, jedoch ging man nicht nervös in die Partie. Von Anfang an spielte man konzentriert die Angriffe zu Ende und machte in der Abwehr nur wenig Fehler die zu Toren für die Gäste führten. So zog man Tor um Tor weg und konnte sich zur Halbzeit bereits mit 19:7 Toren absetzen.
In der zweiten Halbzeit stellten die Gäste ihr Abwehrsystem um und versuchten so das Spiel der Bürgelerinnen durcheinander zu bringen. Was jedoch nur mäßigen Erfolg hatte, da die Gastgeber mit einfachen Mitteln immer wieder die Schwachstellen in der Isenburg/ Zeppelinheimerinnen angingen und diese kein Mittel gegen das Angriffsbollwerk fanden und so am Ende das Ergebnis 33:15 hieß.
Mit dem komfortablen Vorsprung und der dünnen Ersatzbank, konnte die Trainerin Kathrin Goetzki allen Spielerinnen viel Spielzeit geben und man konnte die Spielerinnen auf diversen Positionen testen.
TSG: Amelie Jansson, Calista Muggenburg, Elina Azizi, Janika Ritzrow (11/3), Lan-Ahn Pham (1), Lara Röhr (5), Lea Langer (2), Marie Rieth (12), Sophie Braatz (2)