Die weibliche D-Jugend musste am vergangenen Sonntag bei derHSG Nieder-Roden antreten und entschied das Spiel verdient mit 14:11 (9:6) für sich.
Verletzungsbedingt konnten die Bürgelerinnen nicht mit ihrer Stammformation beginnen. Die Mannschaft war trotz allem siegeswillig und stellte es gleich nach ihrem ersten Ballgewinn unter Beweis.  Nieder Roden hatte im weiteren Verlauf stets dagegen gehalten und aggressiv in der Abwehr gestanden, so dass die TSG-Mädels sich zunächst nicht absetzen konnten und  der Gastgeber bis zum 5:5 mithielt. Nach genommener Auszeit und taktischen Anweisungen gelang es schließlich mit einer 9:6-Führung in die Pause zu gehen.
In der zweiten Halbzeit gelang es den Mädels den Vorsprung weiter auszubauen und mit 14:8 in Führung zu gehen. Dann jedoch kam es in der Schlussphase zu mehreren nicht nachvollziehbaren Zeitstrafen gegen Bürgel und die Mannschaft musste auf mehrere Positionen umgestellt werden. Abwehr und Angriff liefen hieraufhin ein wenig holprig, so dass Nieder-Roden dann noch drei Tore in Folge erzielen konnte und das Spiel mit 14:11  endete.
Mit dem Sieg rückte die Mannschaft auf den zweiten Tabellenplatz vor und muss sich im nächsten Spiel, So. 14.02, 14:30 Uhr, auswärts dem Tabellenführer TG Hainhausen stellen.
 
Es spielten: Tiffany Dietermann (Tor), Luna Roos (4), Melina Schlander, Nouhaila Veith, Chiara Schultz, Selina Scherling (2), Lara Rieth, Charlotte Walther, Sude Gümüstekin (3), Maria Tsiftsi (2), Kimberly Stevermüer (3), Lisa Dhawan