Gegen den Tabellenletzten aus Dornheim/Groß-Gerau, taten sich die Bürgler trotz ständiger Führung lange Zeit schwer und konnten das Spiel erst in den letzten 10 Minuten mit 24 : 19 (14:10) Toren für sich entscheiden. Mit 18:12 Punkten liegen die TSG-Damen damit auf dem 6. Platz der Landesliga Süd und haben weiterhin nur 2 Punkte Rückstand auf den 2. Tabellenplatz.
Das Spiel verlief zunächst ausgeglichen. Beim Stand von 10:7 konnte man sich das erste Mal leicht mit 3 Toren absetzten, aber durch zu viele technische Fehler in der 2. Welle, gelang es den Gästen immer wieder zu verkürzen (10:9). Dennoch konnte man sich bis zur Halbzeit auf 14:10 absetzten. Erfreulich war hierbei, dass die in der Trainingswoche einstudierten Auslösehandlungen mehrmals erfolgreich umgesetzt werden konnten. Obwohl man die spielerisch und vom Kader her breiter aufgestellte Mannschaft war, gelang es den Gästen beim 16:16 und 18:18 zweimal auszugleichen, was hauptsächlich an der mangelnden Chancenverwertung lag.
Am Ende siegt man auch schließlich dank des größeren Willen und der Kondition. Am Faschingswochenende ist spielfrei und am 14.02. muss man bei der abstiegsgefährdeten HSG Sulzbach/Leidersbach II antreten. Hierbei treffen einige TSG-Spielerinnen auf ihren ehemaligen Verein.
7-Meter: 4/3 – 5/4
Zeitstrafen: 2 – 2
Spielfilm: 4:4, 7:6, 10:7, 14:10 – 16:13, 17:16, 18:18, 23:18, 24:19
Es spielten:
Fenn, Kroth; Mastroserio, E.Specht, Kaiser (1), Giegerich (1), Jöckel (1), Fleischhacker (2)
Tabery (4), Hoddersen (3), Kirschig (4/3), M.Specht (5), Müller (3), Hof