Am Wochenende war die weibliche C-Jugend der TSG Offenbach-Bürgel zu Gast bei den Mädchen von der TGS Bieber und gewannen die Partie mit 31:17. Etwas zu leicht nahm man die Gasgeberinnen, und konnten sich nicht gleich von Anfang an einen Puffer aufbauen. Erst beim Stand von 8:6 in der Mitte der ersten Halbzeit fing man dann an auch etwas konsequenter in der Abwehr zu stehen. Und die Bürgelerinnen konnte bis zur Halbzeit auf 18:10 davon ziehen.  Es wurden die beiden verschiedenen Abwehrformen getestet und geübt und diverse Spielerinnen auf vielen Positionen getestet. Auch eine D-Jugendspielerin konnte sehr gut in die Mannschaft integriert werden. In der zweiten Halbzeit ließen die Gastgeberinnen dann langsam den Kopf hängen, da sie gegen eine starke Abwehr keine Mittel fanden und oft von dem Angriff überrollt wurden. So spielten die Bürgeler Mädels kaum noch einen Angriff zu Ende, da sich recht schnell Lücken in der gegnerischen Abwehr öffneten und die Mädels schnell zum Abschluss kamen. Oft versuchte man noch möglichst alle Spielerinnen in eine aussichtsreiche Wurfposition zu bringen, damit möglichst alle mal auf das Tor werfen konnten.
TSG: A. Janssen, A. Bierbach, A. Peko (2/1), C. Muggenburg, Ch. Koch (1), E. Azizi, J. Ritzrow (10), L. Pham, L. Röhr (2), L. Langer, M. Rieth (14/3), S. Braatz (1), S. Gümüstekin (1)