Die männliche B-Jugend der TSG Offenbach-Bürgel empfing zum vorletzten Heimspiel der Runde die SG Bruchköbel zum Spitzenspiel und verlor denkbar knapp mit 21:22 (9:11).
Nachdem man schon das Hinspiel mit einem Tor verloren hatte, hatte die Mannschaft noch eine Rechnung zu begleichen. Jedoch begannen die Bürgeler Jungs sehr nervös. Im Angriff wurde zu überhastet abgeschlossen und undiszipliniert gespielt. Umso erfreulicher war die eigene Abwehrarbeit, die es dem Gegner sehr schwer machte, ein Tor zu erzielen. Mit 9:11 für den Gast ging es in die Halbzeit.
Direkt nach Wiederanpfiff legten die Jungs von Gezer/Lenort konzentriert los. Zur Mitte der zweiten Halbzeit gelang der erste Führungstreffer für die Heimmannschaft. Jedoch wurde diese kämpferische Aufholjagd durch eine doppelte Unterzahl unterbunden und der Gast aus Bruchköbel ging wieder kurz vor Ende mit drei Toren in Führung. Zwar hat die gesamte Mannschaft versucht, sich mit aller Gewalt gegen die drohende Niederlage zu stemmen, jedoch konnte man nur noch bis auf ein Tor verkürzen.
Es spielten: Schröder, Gersting; Hottes, Nordsiek, Blaufuss, Karpf, Kaiser, Morgano, Spalek, Seuring