Im letzten Spiel der Gruppenphase musste die weibliche D-Jugend der TSG Offenbach-Bürgel nochmals bei der HSG Neu-Isenburg/Zeppelinheim ran und gewann verdient mit 17:19 (9:11).
Bereits zum dritten Mal in dieser Saison war bei einem Auswärtsspiel kein Schiedsrichter erschienen, sodass Neu-Isenburg eine Schiedsrichterin stellte. Leider bestrafte diese den Verstoß gegen die Vorgabe, eine 1:5-Deckung spielen zu müssen nicht, sodass die Bürgeler Mädels einige Probleme mit der ungewohnten 6:0-Deckung der Gastgeberinnen hatte.
Dennoch wurde die TSG der Favoritenrolle gerecht, auch wenn man aufgrund der ungewohnten Situation Probleme, hatte mit dem sonst gewohnt starken Tempospiel zum Erfolg zu kommen.
Jetzt ist die Gruppenphase abgeschlossen und die Bürgelerinen konnten sich bereits am vorangegangenen Spieltag mit dem Sieg gegen die bis dato vor sich stehende SU Mühlheim für die Überkreuzspiele qualifizieren. Bei den Überkreuzspielen tragen die jeweils beiden Erstplatzierten der zwei Ligagruppen im Kreuzmodus den Einzug ins Meisterschaftsfinale gegeneinander aus. Die Verlierer der Überkreuzspiele spielen dagegen im Semifinale um den Platz 3.
Am 06.03.16, ab 16:00 Uhr spielt die weibliche D-Jugend nun im ersten Aufeinandertreffen gegen die bisher ungeschlagene JSG Buchberg (Gruppenerster der Gruppe 1)  um den Einzug ins Finale. Rückspiel ist für den 13.03.2016, 15:30 Uhr, in Langenselbold angesetzt.
TSG: Tiffany Dietermann (Tor), Luna Roos (2), Melina Schlander, Chahira Bizzit, Nouhaila Veith, Selina Scherling (2), Lara Rieth (3), Charlotte Walther (1), Sude Gümüstekin (7/1), Maria Tsiftsi, Kimberly Stevermüer (3), Soumia Bizzit, Lisa Dhawan (1)