Die Verantwortlichen der TSG arbeiten intensiv am Kader der kommenden Saison. Da man variabel plant, gilt es nach wie vor das Team im Kern zusammenzuhalten und qualitativ zu verstärken. Mit Tom Grunwaldt wurden in dieser Woche die letzten Details der zukünftigen Zusammenarbeit abgestimmt und  beide Seiten freuen sich auf die Fortsetzung, der bisher sehr erfolgreichen Zusammenarbeit. Neben laufenden Gesprächen gelang es der TSG bereits die ersten Verstärkungen für die kommende Spielrunde festzumachen.
Mit Marvin Hoppenstedt stößt ein junger drittligaerfahrener Torwart zum Kader. Der in Offenbach aufgewachsene Torwart spielte bereits in der Jugend für die TSG. Seine Qualitäten im Tor führten ihn bis in das 3-Liga-Team der HSG Nieder-Roden. Marvin stand schon lange im Focus der TSG, umso mehr freut es die Verantwortlichen, dass Offenbach-Bürgel mittlerweile auch eine Adresse für stark leistungsorientierte Spieler ist. Diese Entwicklung will der Verein unbedingt fortsetzen.
Von der HSG Hanau wechselt der erfahrene Außenspieler Oliver Neumann nach Bürgel. Oliver spielt bis auf die letzte Saison im Oberliga Team der HSG. Aktuell spielt Oliver in der Landesligamannschaft und ist dort mit sehr großem Abstand der torgefährlichste Spieler. Dem sehr jungen Kader der TSG tut ein erfahrener Spieler in der Mischung sicherlich gut.
Bereits in der laufenden Saison schaffte der in der TSG Jugend spielende Kreisläufer David Rivic als Youngster den Sprung in den Kader der ersten Herren. David wird die kommende Saison auch formal ein fester Bestandteil der Mannschaft sein. Er kann immer noch ein Jahr A-Jugend spielen und hofft dort auf eine Oberliga Qualifikation des Jugendteams.
Als Ergänzung sicherte sich die TSG das Zweitspielrecht des Nachwuchstalents Tobias Lehmann. Der 17-jährige Hessenauswahlspieler wurde von der TSG ausgebildet bevor er im letzten Jahr zur B-Jugend der HSG Hanau wechselte. Hier wurde er in der abgelaufenen Saison Hessenmeister, teaminterner Torschützenkönig und spielt in Kürze um die Deutsche Meisterschaft. Neben den Spielen in der A-Jugendbundesliga wird der Rückraumspieler in der kommenden Saison auch so oft wie möglich dem Team zur Verfügung stehen.