Die Herren I der TSG Offenbach-Bürgel sind in der Landesliga Süd nur noch einen Sieg von der Meisterschaft und somit dem Aufstieg in die Oberliga Hessen entfernt. Dank eines verdienten 40:28-Sieges (16:11) über den TV Reinheim hat man in der kommenden Woche den ersehnten ersten Matchball zur Meisterschaft in eigener Halle gegen die abstiegsbedrohte SG Egelsbach.
Bürgel kam gut in die Partie und schnell zeigte sich, dass man über das gewohnt starke Gegenstoßspiel zu einfachen Toren kommen sollte. Defensiv hatte man jedoch seine Probleme mit dem körperlich starken und wurfgewaltigen Rückraum der Hausherren. So blieb Reinheim in den ersten zehn Minuten in Schlagdistanz, bevor die Abwehr der TSG zulegen konnte und man sich auf 6:13 absetzte. Im Anschluss fing sich der TV aber wieder und die Gäste aus Bürgel leisteten sich eine Schwächephase mit zu vielen technischen Fehlern. So ging man mit einem nicht wirklich leistungsgerechten Vorsprung von nur fünf Toren beim Stand von 16:11 in die Pause.
Nach Wiederanpfiff versuchte man mit einem Abwehr-Angriff-Wechsel den Rückraum der Reinheimer besser in den Griff zu bekommen, was jedoch zu Lasten des eigenen Tempospiels ging. Da zudem die Umstellung in der Abwehr nicht den gewünschten Erfolg brachte und Reinheim nach zehn Minuten in der zweiten Hälfte bereits acht Tore erzielt hatte, war der Vorsprung beim 22:19 auf drei Tore geschmolzen. Die Aufholjagd und der offene Schlagabtausche ging dem dezimierten TV jedoch offensichtlich an die Substanz und die Hausherren brachen im Anschluss ein. Mit einem 7:2-Lauf der TSG auf 29:21 wurde das Spiel zugunsten der Gäste entschieden und auch eine doppelte Manndeckung der Reinheimer brachte Bürgel nicht mehr aus dem Tritt. Stattdessen wurden nach Belieben Tore erzielt und das Ergebnis in die Höhe getrieben bis beim 40:28 der Abpfiff erfolgte.
Der Mannschaft war zwischenzeitlich zwar anzumerken, dass sich die Chance, mit einem Sieg für einen Matchball in eigener Halle zu sorgen, in den Köpfen bemerkbar machte. Doch die Spieler zogen sich gegenseitig aus kleinen Leistungslöchern und sicherten sich als Gemeinschaft einen letztendlich verdienten Sieg. Jetzt ist man nur einen Schritt vom großen Ziel entfernt und bei der aktuellen mentalen Verfassung der Mannschaft ist es kaum vorstellbar, dass der Zug noch gestoppt werden kann.
Zum letzten Heimspiel und Aufstiegsspiel der Herren I gastiert am kommenden Samstag um 19:00 Uhr die SG Egelsbach in der ESO Sportfabrik. Die Gäste befinden sich noch im Abstiegskampf und werden sich somit keinesfalls kampflos geschlagen geben. Zudem ist Egelsbach noch immer in schlechter Erinnerung, denn gegen die SG verspielte man im vergangenen Jahr die Chance auf die Meisterschaft. Hierfür revanchierte man sich zwar bereits im Hinspiel mit einem deutlichen 44:27-Auswärtssieg, die Mannschaft ist jedoch gewarnt.
Bei der einmaligen Chance, den Aufstieg in die Oberliga Hessen in eigener Halle perfekt zu machen, hofft die Mannschaft auf eine volle ESO-Sportfabrik. Daher gilt ein reduzierter Eintrittspreis von nur 3,00 Euro (Kinder bis 14 Jahre sind sogar kostenlos) und nach dem Spiel gibt es eine Saisonabschluss- und hoffentlich auch Aufstiegsfeier mit Freibier und DJ. Zudem gibt es in der Halbzeit eine große Verlosung mit tollen Preisen. Die TSG freut sich auf einen Festabend und tolle Unterstützung. Auf geht’s TSG!
TSG: Gezer, D. Nastos; Kaiser (6), Eisenbach (4), Gotta (1), P. Nastos (1), Rivic (4), Müller, Hofmann (9), N. Lenort (10/6), Cohen (2), Steinheimer (3)
Zeitstrafen: 5 – 4
Siebenmeter: 6/6 – 3/4
Zuschauer: 200