Die neuformierte männliche D-Jugend ist mit einer Niederlage und einem Sieg in die Bezirksoberliga-Qualifikation gestartet. Gegen die HSG Hanau verlor man mit 4:14 (2:8) ehe man die HSG Dreieich knapp mit 12:11 (5:6) bezwang.
TSG – HSG Hanau 4:14 (2:8)
Gegen die Übermacht aus Hanau hatte die TSG keine Chance. Zwar konnte man das Spiel in der Anfangsphase noch knapp halten, doch mit zunehmender Spieldauer bestraften die HSG die technischen Fehler seitens der TSG mit Gegentoren. Dennoch hielten die TSG-Jungs tapfer dagegen und konnten trotz der 4:14-Niederlage stolz vom Platz gehen.
Hellenthal, S. Jochheim (1), F. Jochheim (1), Hohenberger, Knop (1), Fernandes, Müggenberg, Behrens, Orta, Brhane, Savic (1), Brack.
TSG – HSG Dreieich 12:11 (5:6)
Das Spiel gegen die HSG Dreieich wurde nach einer knappen Partie mit 12:11 (5:6) gewonnen. Zwar hätte man dieses Spiel höher bzw. deutlicher gewinnen können, doch mehrere Umstellungen führten zu dem knappen Spielverlauf. Dennoch war das Trainerteam mehr als zufrieden.
Hellenthal, S. Jochheim (1), F. Jochheim (4/1), Hohenberger, Knop, Fernandes, Müggenberg (1), Behrens, Orta (3), Brhane, Savic (3), Brack.
Nach diesen Ergebnissen spielt die TSG am kommenden Samstag erneut in der ESO-Sportfabrik. Turnierbeginn ist 11:00 Uhr. Im ersten Spiel trifft man auf die JSG Buchberg. Das zweite Spiel findet dann um 12:05 Uhr gegen die TGS Seligenstadt statt. Das letzte um 13:35 Uhr ist dann gegen die TG Hainhausen. Die Rückrunde findet eine Woche später in Nieder Roden statt. Die beiden Erstplatzierten Mannschaften qualifizieren sich für die Bezirksoberliga, die beiden letzten werden in der Bezirksliga an den Start gehen.
Das D-Jugendteam würde sich freuen, wenn möchlichst viele TSG-Anhänger den Weg in die heimische Sportfabrik finden würden.