Die Damen II der TSG Offenbach-Bürgel haben in ihrem ersten Heimspiel gegen die TGS Niederrodenbach einen 22:18- Sieg (12:8) erkämpft und stehen damit verdient auf dem dritten Tabellenplatz der noch jungen Saison. Aus einer geschlossenen und vor allem kämpferischen Mannschaftsleistung ragte Alicia Hof noch heraus.
Das Spiel begann etwas verhalten, jedoch steigerten sich die TSG-Mädels mit der Zeit und gingen nach einer ausgelichenen Phase ab dem 5:5 in Führung und gaben diese bis zum Ende nicht mehr her. Zur Halbzeit führte man mit vier Toren (12:8), welche durch eine bessere Wurfausbeute höher hätte sein müssen.
In der zweiten Halbzeit erhöhte man das Ergebnis auf 19:12, doch langsam musste man der der starken läuferischen Leistung Tribut zollen und Rodenbach kam nochmal bis zum 20:17 heran. Der Wille jedoch war es, der die zwei Punkte in Bürgel behielt und somit eine starke Leistung belohnte!
Die TSG-Damen zeigten, dass Sie als Team zusammengewachsen sind. Auch die vorgenommen taktischen Varianten werden immer besser umgesetzt, jedoch muss das Angriffsspiel weiter optimiert werden.
Am kommenden Wochenende müssen die TSG-Damen bei der HSG Hanau antreten. Der Meisterschaftsfavourit ließ bei dem TV Altenhasslau einen Punkt liegen, sodass diese noch motivierter in ihr Heimspiel gehen werden. Das Team von Trainergespann Wolf/Stahlhut wird versuchen sich so teuer wie möglich zu verkaufen. Das Spiel findet am Samstag um 18:30 in der Dornerhalle in Steinheim statt. Auf geht’s TSG!
TSG: Rieth, Elbert; Tremmel (2), Frank (1), Hof (6), Suttner (1/1), Schmitt (2), Sattler, Schirmeister (4), Memovic (2), Lipps (3), Mastroserio (1), Millmann, Lorenz.