In unserer Interviewserie „Drei Fragen an …“ interviewten wir unseren Neuzugang Julia Schneider als Spielerin der Damen I.
Hallo Julia! Wir freuen uns, Dich in der TSG-Familie begrüßen zu dürfen! Freust Du dich bei der TSG und damit in der ESO-Sportfabrik tätig zu sein?
Vielen Dank! Ja klar, ich freue mich.
Die Vorbereitungsphase ist bereits rum. Wie ist dein erster Eindruck von der Mannschaft und vom Umfeld, besonders nach den ersten beiden Spielen?
Mein erster Eindruck ist sehr positiv. Wobei ich einige Mädels auch schon vorher kannte. Auch das Umfeld gefällt mir sehr gut. Dies wurde nach dem ersten Heimspiel auch nochmal durch das tolle Publikum bestätig. Ich bin froh, dass wir mit zwei Siegen in die Saison gestartet sind!
Welche Ziele hast Du mit der Mannschaft, die in der Landesliga Süd an den Start geht?
Oberstes Ziel wird natürlich der Klassenerhalt sein. Ich hoffe außerdem, dass die Mannschaft weiterhin so viel Spaß am Spiel hat und vom Verletzungspech verschont bleibt. Vielleicht kann man auch noch ein, zwei Plätze im Vergleich zum letzten Jahr gutmachen.
Vielen Dank Julia! Wir wünschen Dir in der kommenden Runde viel Erfolg!
Auf geht’s TSG!
Spielerportrait Julia Schneider

Geburtsjahr: 1993
Familienstand:   ledig
Beruf:       angehende Steuerfachangestellte
Dem Handball treu seit:   ich laufen kann
Handballstationen:
TV Wenigumstadt, HSG Sulzbach/Leidersbach,                 1. FSV Mainz 05, FSG Odenwald/Spessart
Spielerpositionen:
Rückraum
Saisonziel: oberes Mittelfeld
Hobbys: Fitness, Lesen, Kochen