Die Damen II der TSG Offenbach-Bürgel verloren ihr erstes Saisonspiel beim Meisterschaftsfavoriten der HSG Hanau mit 38:13 (18:10). Somit hat man nun 3:3 Punkte auf dem Konto und kann von einem guten Saisonstart sprechen.
Die TSG begann die ersten 10 Minuten mit viel Respekt vor der HSG, die mit vielen Ober- und Landesligaspielerinnen bestückt ist. Nach einem 5:0 Rückstand konnte das Spiel etwas ausgeglichener gestaltet werden, sodass es zur Halbzeit 18:10 stand.
In der zweiten Halbzeit jedoch versagte die Zielgenauigkeit im Angriff und die Hausherrinnen nutzten diese Fehlwürfe zu Gegenstößen. Am Ende stand es 38:13 für die Hanauerinnen.
TSG-Trainer Martin Stahlhut: „Mit einer besseren Wurfausbeute hätten wir das Spiel in der zweiten Spielhälfte offener gestalten können. Bei 30 Würfen mit nur 3 Treffern kann man auch gegen schlechtere Gegner kein Spiel gewinnen. Wäre das Spiel 30:20 ausgegangen, hätte ich von einem realistischen Ergebnis gesprochen. Zumal wir auch nur mit 10 Spielerinnen anreisen konnten.“
Das nächste Spiel der Zwoten findet am kommenden Sonntag um 16:00 Uhr in der ESO-Sportfabrik gegen die HSG Dreieich statt. Auf geht’s TSG!
TSG: Elbert; Memovic (2), Hof (3), Schirmeister, M. Schmitt, Lipps (3), Tremmel (1), Sattler (3/3), C. Schmitt, Kaiser (1).