Die Herren II der TSG Offenbach-Bürgel haben mit dem 29:24 (12:9)-Heimsieg gegen die HSG Rodgau Nieder Roden III den zweiten Sieg in Folge eingefahren und verbessern sich somit auf den 7.Tabellenplatz der Bezirksoberliga Offenbach/Hanau. In zwei weiteren Spielen konnte der OFC mit einem 37:27-Sieg bei der HSG Dietzenbach die Spitzenposition behalten und die HSG Kinzigtal bleibt mit ihrem 26:19-Erfolg gegen den TV Wächtersbach erster Verfolger.
Die Sommer-Truppe begann gut und konnte sich schnell einen drei Tore Vorsprung erspielen, dieser bereits in den ersten 8 Minuten höher hätte ausfallen müssen. Die Außen Käseberg und Wolf scheiterten zu oft an dem Gästetorhüter, was der TSG etwas den Spielfluss nahm. In der Abwehr stand man sicher und die TSG-Torhüter vernagelten ebenfalls das Tor. Erst gegen Ende der Halbzeit konnte man durch einen 3:0-Lauf die Halbzeitführung von 12:9 erspielen.
In der zweiten Spielhälfte konnte man zunächst die drei Tore Führung halten, was vor allem an den Spielern Rivic und Käseberg lag, die ihre Chancen vom Kreis bzw. Außen gut verwerteten. Ebenfalls suchte man nun vermehrt seine Chancen in 1:1-Situationen, was einige Zeitstrafen für die Gäste mit sich führte. Die fälligen Strafwürfe wurden sicher verwandelt. Doch gab es erneut einen Bruch im Spiel der TSG, sodass die Gäste zum 21:21 ausgleichen konnten. Viele der TSG-Anhänger befürchteten nun, dass dieses Spiel kippen würde, doch eine Leistungssteigerung gefolgt durch einen 5:0-Lauf seitens der TSG brachte die Entscheidung. Am Ende verwaltete Bürgel das Ergebnis und gewann verdient mit 29:24.
Kommentar Trainer Christian Sommer: „Wir haben uns weiter gesteigert. Wenn wir unsere Chancen zu Beginn rein machen, wird das Spiel niemals mehr so eng wie in der zweiten Halbzeit. Wir haben erneut unter 25 Gegentreffer kassiert, was für eine gute Einstellung in der Abwehr spricht, doch müssen wir diese jetzt noch auf den Angriff übertragen. Heute wären gut 35 Treffer möglich gewesen.“
Im nächsten Spiel gastiert der Tabellenzweite die HSG Kinzigtal bei der „Zwoten“ in der ESO-Sportfabrik. Gespielt wird am Samstag um 19:00 Uhr. Die Gäste gehen als klarer Favorit in das Spiel, doch wird man versuchen das Spiel lange genug eng zu halten. Hierfür braucht die „Zwote“ die Unterstützung ihrer Fans. Auf geht’s TSG!
TSG: Y. Käseberg, Lega, Dins; Oeste (4), Wolf (7/5), Vogt (2), P. Käseberg (4), Nöth, Rivic (7), Nast, Ritz (1), Georg (2), Lahaye, Zahn (2).
7m: TSG 5/5 – HSG 3/4
2min: TSG 0 – HSG 4
Spielfilm: 4:1, 6:5, 9:9, 12:9 – 15:12, 20:17, 21:21, 26:21, 29:24.