Am vergangenen Sonntag mussten die Mädels der weiblichen D-Jugend beim bisher punktlosen Tabellenschlusslicht der HSG Obertshausen/Heusenstamm antreten.
Das Ziel war klar, wir wollten 2 Punkte. Im Gegensatz zur Vorwoche war die Bank wieder voll besetzt. Und auch ohne Trainerin Alicia, die selber spielte, wollte man keine Zweifel aufkommen lassen.
Leider startete das Spiel dann ganz anders. Die Mädels hatten die Vorgabe sehr offensiv zu spielen und kamen damit leider gar nicht zurecht. Zudem haderten sie mit dem sehr glatten Hallenboden. Gleich in den ersten Minuten ließen wir uns dreimal auf die gleiche Weise ausspielen und schnell stand es 3:0 für den Gastgeber. Nach einem Wechsel in der Abwehr lief es hier aber deutlich besser. Es wurden selten Torwürfe zugelassen und wenn der Gegner doch zum Wurf kam zeigte Tiffy im Tor teilweise tolle Paraden.
Der Gegner fand kein Mittel mehr, bekam aber leider immer wieder Freiwürfe zugesprochen. Dadurch standen wir gefühlte Ewigkeiten in der Abwehr. Und wenn wir dann in Ballbesitz waren wurden die Angriffe überhastet abgeschlossen oder die Bälle landeten direkt im aus. Nach 12,5 Minuten fiel das erste Tor für uns und zur Halbzeit lagen wir 3:2! In Rückstand.
Nachdem in der Halbzeit die Abwehr etwas defensiver eingestellt wurde und die Probleme klar angesprochen wurden lief es in der zweiten Hälfte wesentlich besser. Es wurde immer die freie Mitspielerin gesucht, sicher gepasst und wesentlich besser geworfen. So ging man schnell in Führung und baute diese sicher aus. Bis zum Ende blieben die Mädels konzentriert, ließen in der 2. Halbzeit nur noch ein Gegentor zu und siegten verdient mit 13:4.
Es spielten: Tiffy Dietermann (Tor), Luna Roos (5), Chahira Bizzit (2), Melina Schlander, Doro Wittmann, Lara Rieth (1), Charlotte Walther (2), Ivana Bub, Madita Lange (3), Lucia Lampa