Das nächste Heimspiel der weiblichen E-Jugend fand am vergangenen Samstag in der ESO Sportfabrik gegen die TG Hainhausen statt.
Den ersten Saisonerfolg am vergangenen Wochenende wollten die Mädels natürlich gerne wiederholen. Die Voraussetzungen hierfür waren bestens, alle waren wieder gesund und an Bord. Nach langer Verletzungspause war auch Marieke endlich wieder mit von der Partie.
Der Start war aber leider etwas holprig. In der Abwehr liefen uns die Gegenspieler immer wieder davon und hatten wir dann den Ball wurde dieser sehr unsicher weitergetragen. Schnell stand es 1:5 für unsere Gegner aus Hainhausen. Im Angriff wurde schlecht geworfen und reihenweise hielt die gute gegnerische Torfrau freie Würfe. Erst nach einer Auszeit konzentrierten sich alle besser und die gut herausgespielten Chancen wurden genutzt. So stand es zur Halbzeit 4:6.
Nach der Halbzeit setzten die Mädels dann alles um, was die Trainerinnen ihnen mit auf den Weg gaben. Es wurde um jeden Ball gekämpft und sehr gut abgeschlossen. Die Abwehr erkämpfte sich viele Bälle und der Rest war sichere Beute von Bianca im Tor. Nach vorne wurde mit viel Tempo und Übersicht gespielt. Mit diesem tollen Einsatz drehten die Mädels die Partie und gewannen nach tollem Kampf verdient mit 11:9.
Die Freude nach dem Spiel war natürlich riesig und wurde, auch noch beim Einlaufen mit den 1. Damen und unserem Maskottchen „Harribert“ gefeiert.  Am kommenden Wochenende steht in unserer1,5-fach Runde bereits das erste Rückrundenspiel gegen die JSG wE Mühlheim/Dietesheim/Mühlheim an.
Es spielten: Bianca Bentasseda, Lara Hotz (2), Vivien Sanna, Hanna Kalisch (2), Lea Bärmann, Leonarda Plakas (1), Zorana Jerosimovic, Malin Lange (5), Ella Wohlfarth, Laura Benali, Ann-Sophie Sattler (1), Sarah Wollek