Vergangenes Wochenende spielte man auswärts gegen die Jungs aus Wettenberg. Mit ca. einer Stunde fahrt war es ein relativ weites Ziel aus der Runde. Daher wollte man umso mehr den Sieg gegen die gegnerischen Jungs einfahren. Mit einer entschlossenen Einstellung ging man in die Partie, jedoch merkte man anfangs überhaupt nichts davon. Die Anfangsphase lief alles andere als gut für die Bürgeler Jungs. Durch zu schlechte Absprache in der Abwehr und einen inkonsequenten Zugriff ging die gegnerische Mannschaft schnell mit einigen Toren in Führung. Hinzu kamen einige verworfene Bälle im Angriff, sodass man nach 15min nur zwei Treffer erzielen konnte. So kam es zu Beginn zu einem Rückstand von 2:9 Toren.
Keinesfalls gab man die Partie frühzeitig auf und man begann die technischen Fehler zu minimieren und konsequenter den Zug zum Tor zu suchen. Die Jungs minimierten den Rückstand bis zur Halbzeit in der zweiten Phase auf 10:13 Toren. Mit verantwortlich war auch die starke Leistung der Torhüter und ein nun stärkeres Abschlussverhalten der bürgeler Jungs.
An die Leistung gegen Ende der ersten Halbzeit knüpfte man direkt an. So ließen die Jungs keinen größeren Vorsprung mehr zu und konnten sogar das Unentschieden zum 18:18 erreichen. Einige Minuten später führte man die Partie mit 2 Toren Führung kurzeitig an. Jedoch gab die gegnerische Mannschaft genau so wenig die Partie auf und Sie kamen wieder zum Ausgleich. Es war ein knappes Spiel und beide Seiten versuchten alles, um den Sieg zu erringen. Die letzten 30 Sekunden waren besonders nervenaufreibend. Die Jungs aus Wettenberg führten mit einem Tor und man versuchte unbedingt den Ausgleich zu erringen. Jedoch gelang es der Mannschaft leider nicht und die Jungs verloren ein knappes Spiel mit einem Entstand von 28:30.