Am vergangenen Samstag traf die weibliche D-Jugend der TSG Bürgel in ihrem Heimspiel zum zweiten Mal auf die HSG Neu-Isenburg/Zeppelinheim und gewann das Spiel mit 18:7 (9:4).
Zu Beginn der ersten Halbzeit waren die Mädels ein wenig verschlafen und fanden sich auf ihren Positionen in der Abwehr nicht zurecht. In einem großen Durcheinander, welches dadurch entstand, konnte dann jedoch trotzdem teilweise noch durch Aushelfen und die ein oder andere Parade von Tiffy, ein Gegentor verhindert werden. Im Angriff machten die Mädels ihren Job gut, bis auf ein paar Pfosten- und Lattenwürfe, sowie überhasteten Torwürfen mitten auf die Füße der Torfrau. Trotz alledem ging es mit einer 9:4 Führung in die Halbzeit.
In der Halbzeit wurde den Mädels ans Herz gelegt mit Tempo in die Lücken reinzugehen und bis zum Ende durchzuziehen. Unter anderem sollten sie mehr auf ihre Mitspielerinnen auf den beiden Außen achten, da diese sehr oft frei vorm Tor waren. Viel zu bemängeln, auch aufgrund des Spielstandes, gab es also nicht und die Mädels konnten sich eine Weile ausruhen.
In der zweiten Halbzeit machten die TSG Mädchen dort weiter, wo sie in der ersten Halbzeit aufgehört hatten und bauten ihre Führung weiter aus. In der Abwehr agierten sie wacher und konzentrierter und gaben Tiffy im Tor damit Halt, die die Bälle gut rausfischen und somit schnell nach vorne spielen konnte.
Insgesamt konnte Trainerin Alicia, die von ihrer Mutter Sabine an diesem Wochenende auf der Bank unterstützt wurde, wild durchwechseln und allen Spielerinnen ihren Spielanteil gewährleisten.
TSG: Tiffany Dietermann (Tor), Luna Roos (9), Lara Rieth (2), Melina Schlander (1), Zehra Payir, Charlotte Walther (3) , Ivana Bub (1), Chahira Bizzit (2), Lucia Lampa