Am vergangenen Sonntag empfing man die HSG Preagberg. Ausgangslage war, dass beide Mannschaften einen Sieg benötigten um weiterhin an der Spitzengruppe dran zu bleiben. Leider verpasste man den Sieg und verlor knapp mit 16:17 (11:10).
Die TSG verschlief jedoch den Start und geriet schnell mit 2:4 in Rückstand. Dank einer Steigerung in Abwehr und Angriff war man selbst in der Lage zur Pause mit 11:10 knapp zu führen.
Nach der Halbzeit stellte die HSG Preagberg auf eine 6:0 Deckung um, welches auch gegen den Bürgler Angriff Wirkung zeigte. Hinzukam noch, dass herausgespielte Chancen zu einfach vergeben wurden. So warf man lediglich noch 5 Tore in der zweiten Halbzeit und verlor das Spiel aufgrund einer schwachen Angriffsleistung in Halbzeit zwei verdient mit 16:17 Toren.
TSG: Mario Kaiser; Fabio Morgano (3), Leonard Meckmann  (1), Fabian Schweedt (3), Jonas Hutschenreiter (1), Paul Tremmel (1), Jonas Schlereth, Anton Markmann, Torben Wenzel, Luc Scherer (2), Daniel Zahn (5)