Die Herren I der TSG Offenbach-Bürgel mussten im Aufsteigerduell der Oberliga Hessen gegen den TSV Vellmar mit 30:37 (20:24) Toren dir erste Heimniederlage der Saison hinnehmen. in einem Spiel der verpassten Chancen vergaben die Bürgeler in den entscheidenden Phasen der Partie zu viele freie Einschußmöglichkeiten und mussten so am Ende eine verdiente Niederlage hinnehmen.
In der ersten Halbzeit entwickelte sich ein Spiel praktisch ohne Abwehrreihen. Fast jeder Schuß war ein Treffern mit dem besseren Ende für Vellmar , die mit einer 4 Tore Führung (20:24) in die Pause gingen. Die TSG lag zwar schnell mit 4:2 Toren in Führung, nach dem 9:9 Zwischenstand übernahmen die Gäste aber die Initiative und lagen in der ersten Halbzeit immer vorne.
Nach der Pause versuchte die TSG mit einer offensiven Deckung den Spielfluß der Gäste zu stoppen. Eine doppelte Überzahl nutzten die Gastgeber und verkürzten auf 23:25. Die Schützlinge von Tom Grunwaldt kämpften weiter und nach einem Doppelschlag von Chris Hofmann gelang auch der 29:29 Ausgleich. In der Folge verpassten die Bürgeler es aber ihre klaren Chancen zu nutzen und in Führung zu gehen. Vellmar konnte sich mit einem 5:0 Lauf wieder absetzen und nach dem 29:34 in der 56. Minute war die Partie entschieden. Die Hausherren mussten den verdienten Sieg der Gäste anerkennen.
Am kommenden Samstag steht das letzte Spiel des Jahres bei der HSG Kleenheim auf dem Programm, Spielbeginn ist um 20 Uhr. Das Team muss diese erste Heimniederlage jetzt abhaken und sich diese Woche über gut auf den kommenden Gegner Kleenheim vorbereiten. Vielleicht gelingt dann auswärts ein positiver Jahresabschluß. Die Mannschaft hofft auf eine lautstarke Unterstützung durch ihre Fans. Auf geht’s TSG!
TSG: Hoppenstaedt, Gezer; Hildebrand, Neumann, Gotta (3/3), Nastos, Rivic (7), Müller (1), Hofmann (5), Lenort (6/1), Cohen (5), Steinheimer (1), Lehmann (2).
7m: 6/4, 2/2
Zeitstrafen: 2/5