Die Herren II der TSG Offenbach-Bürgel haben einen ganz wichtigen Sieg in der Bezirksoberliga Offenbach/Hanau eingefahren. Im Heimspiel gegen die HSG Hanau III konnte die Sommer-Truppe einen verdienten 37:29 (16:16)-Sieg erringen und damit wieder ein Polster zu den Abstiegsrängen aufbauen.
Zu Beginn war es ein offener Schlagabtausch beider Mannschaften, wobei die Führung mehrfach wechselte. Auf der Seite von Bürgel war es neben Denis Zahn und Fabian Seuring auch Vincent Dins im Tor, der zu gefallen wusste. Auf der Gegenseite war es Janik Kegelmann, der bei den Gästen die Fäden zog. Somit ging man mit einem gerechten Unentschieden in die Halbzeitpause.
In der zweiten Halbzeit konnte man zwar nicht, die vorgenommene Spielweise umsetzen, jedoch schaffte man es sich in der Abwehr zu steigern, und holte sich somit die fehlende Sicherheit. Mit Dins im Tor, der später durch einen ebenbürdigen Alessandro Lega ausgetauscht wurde, agierten alle anderen TSG-Spieler nun auf höchstem Niveau. Vor allem Denis Zahn erzielte nach Belieben seine Tore, die er teilweise in „Gensheimer“-Manier im HSG-Tor unterbrachte. Eine Nominierung in der Spieltags-Sieben wäre im auf jedenfall gerecht gewesen. Am Ende siegte die TSG verdient mit 37:29 Toren und sicherte sich somit den Punkt 10 und 11.
Betreuer Kurt Käseberg: „Der Sieg war sehr wichtig für uns. Ich kann der Mannschaft nur ein Kompliment machen, sie haben das gesamte Spiel über gekämpft und haben sich an unser Konzept gehalten. Es hat heute viel Spaß gemacht und ich hoffe das wir die Leistung am kommenden Wochenende wiederholen können!“
Das letzte Spiel in diesem Jahr findet am kommenden Samstag um 19:30 bei der SG Dietesheim/Mühlheim statt. Die SG kam nach einer sehr schlechten Anfangsphase langsam in Tritt und konnte ein paar Punkte sammeln. Für die Sommer-Truppe wären es sehr wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt, daher würde sich das Team über eine lautstarke Unterstützung freuen.
TSG: Dins, Lega; Eisenbach (5), Oeste (5), Morgano (1), Wolf (4), Käseberg (3), Nöth, Bender (1/1), Seuring (7/3), Yasli, Lahaye, Zahn (11).
2min: TSG 0 – HSG 2
7m: TSG 4/6  – HSG 6/9
Spielfilm: 3:1, 4:5, 10:9, 13:11, 13:15, 16:16 – 19:19, 19:21, 21:24, 25:24, 28:25, 32:26, 34:27, 37:29.