Die Herren II der TSG Offenbach-Bürgel haben das erste Rückrundenspiel beim TV Wächtersbach mit 30:24 (12:13) verloren. Mit dieser Niederlage belegt man nun den 7. Tabellenplatz mit drei Punkten Vorsprung vor dem ersten Abstiegsplatz.
Die TSG kam gut in die Partie, hatte jedoch in den ersten paar Aktionen Pech beim Abschluss. Wächtersbach nutzte dies und konnte sich mit Gegenstößen auf 3:1 absetzen. Aus einer starken Abwehr mit einem sehr gut aufgelegten Alessandro Lega im Tor konnte man mit einem 3:0-Lauf das erste Mal die Führung übernehmen und behauptete die Führung bis zur Halbzeitpause.
Bis zur 40. Spielminute zeigte die TSG eine starke Abwehrleistung und spielte im Angriff sehr strukturiert, jedoch leistete man sich in den nächsten 13. Minuten eine sehr lange Schwächephase und kassierte einen 12:1-Lauf. Fragwürdige Entscheidungen seitens der Schiedsrichter gegen die TSG und vermehrte Pfostentreffer waren es, die die TSG auf die Verliererstraße brachten. Das gesamte Konzept war somit über den Haufen geworfen, welches bis dato gut funktionierte. Auch die Umstellung auf eine direkte Manndeckung brachte Wächtersbach nicht mehr ins Straucheln.
Zu guter Letzt bleicht nur sich den Mund abzuwischen und sich auf den nächsten Gegner vorzubereiten. Man hat gesehen, dass die junge TSG-Mannschaft in der Lage ist in der BOL zu bestehen, jedoch noch einiges an Erfahrung dazugewinnen muss.
Das nächste Spiel der „Zwoten“ findet am kommenden Sonntag um 18:00 Uhr gegen den TSV Klein-Auheim statt. Die jungen Wilden der Zweiten würden sich freuen, wenn möglichst viele TSG-Fans den Weg in die Halle finden würden. Denn man braucht jede Unterstützung um die zwei wichtigen Punkte für den Klassenerhalt einzufahren. Auf geht’s TSG!
TSG: Y. Käseberg, A. Lega; Rochelle (1/1), Oeste (3), Yasli (3), Wolf, P. Käseberg (4), Schwade (5), Nöth, Nast, Seuring (3), Morgano (1), Zahn (3), Lahaye (1).
Zeitstrafen: TVW 2 – TSG 2
Siebenmeter: TVW 4/4 – TSG 1/3
Spielfilm: 3:1, 3:4, 7:9, 9:11, 12:13 – 13:16, 14:17, 21:17, 26:18, 29:23, 30:24.