Am vergangenen Sonntag spielte die weibliche E-Jugend der TSG Offenbach-Bürgel gegen die JSG Buchberg und gewann das Heimspiel mit 11:8 (5:6).
Das Spiel war von Anfang an sehr zerfahren. Nach der Winterpause und erst einem Training fiel es den TSG-Mädels ersichtlich schwer, den Ball zu passen und zu fangen. Im 3 gegen 3 wurde im Angriff sehr unkonzentriert abgeschlossen und somit kam es, dass Buchberg zur 1. Halbzeit 6:5 führte.
Da man wusste, dass die Mädels deutlich besser spielen können, versuchte man die richtigen Worte in der Kabine zu finden. Dies gelang leider nur zu Teilen. Bei der Zuordnung im 6 gegen 6 fehlte die Konzentration und man konnte sich glücklich schätzen, dass die Gegner auch einen schwachen Tag erwischt hatten. Lediglich Malin Lange brachte ansatzweise die Leistung, die man gewohnt war. Herauszuheben war auch die Stärke und Willenskraft von Bianca Bentasseda, die ein sehr gutes Spiel ablieferte. In den letzten Minuten des Spiels erzielte sie 2 wichtige Tore, die letztlich zum 11:8 Sieg führten.
Nach dem Spiel konnten die Mädels ihren Sieg bei der nachgeholten Weihnachtsfeier in der Halle feiern und hatten sehr viel Spaß dabei.
Das nächste Spiel findet am Samstag bei der SG Hainhausen statt. Da werden die Mädels versuchen dem Tabellennachbar die Punkte abzuluchsen.
Es spielten: Bianca Bentasseda 2, Lara Hotz , Malin Lange 8, Vivien Sanna , Zorana Jerosimovic, Lea Bärmann, Leonarda Plakas 1, Hanna Kalisch , Ann-Sophie Sattler.