Die weibliche A-Jugend der TSG Offenbach-Bürgel hat ihr letztes Saisonspiel gegen die SG Dietesheim/Mühlheim 28:16 (17:7) gewonnen. Mit dem Sieg im letzten Spiel wurde auch das Wimpernschlag-Finale um die Bezirksmeisterschaft gegen die HSG Rodgau Nieder-Roden gewonnen. Mit nur einem mehr erzielten Tor im direkten Vergleich wurde der Meistertitel im Bezirk Offenbach/Hanau errungen, da die Spiele gegen die a.K.-Mannschaft der Nieder-Röder aus der Wertung fallen. Im Jubel über den Sieg und den Erfolg, mischte sich aber auch eine große Portion Wehmut, denn nicht weniger als sieben Spielerinnen, werden künftig im Aktivenbereich ihre Sportschuhe schnüren und auf Torejagd gehen. Wir wünschen Hewin Dalgic, Alicia Hof, Clea Protzel, Catharina Schmitt, Michelle Schmitt, Michelle Suttner und Marlene Winter alles Gute bei den Aktiven!
Im letzten Spiel agierten unsere Mädels von Beginn an konzentriert und nutzten die sich bietenden Torchancen. Durch die Manndeckung gegen die beste gegnerische Spielerin, störte man den Spielaufbau des Gegners. Zudem hatte man auch das Glück des Tüchtigen auf seiner Seite, so dass man sich schnell auf 8:4 absetzen konnte. Den Vorsprung baute man dann bis zur Pause auf 17:7 aus. Nach der Pause wurde munter durchgewechselt, um allen Spielerinnen entsprechende Spielzeiten zu geben. Hierdurch ging zwar der spielerische Faden verloren, aber der Sieg geriet zu keiner Zeit in Gefahr. In den Schlussminuten kam dann schon etwas Abschiedsstimmmung auf, als alle Mädels des Jahrgangs 1998 auf dem Feld standen. Nach dem Abpfiff war der Jubel riesengroß und die Mannschaft ließ sich von ihren Eltern, Freunden und Fans feiern.
TSG: Vodenska; Dalgic, Hellstern (2), Hof (4), Kaufhold (1/1), Klisanic (1), Peko (1), Protzel, Rieth (2), Ritzrow (1), C. Schmitt (1), M. Schmitt (3), Schluchter (1); Winter (9)
7-Meter: TSG = 1/1 | SG D/M = 2/2
Zeitstrafen: TSG = 1 | SG D/M = 2