Am Sonntag spielten die Damen II beim Tabellenletzten den HSG Oberhessen. Man wollte sichere zwei Punkte mit nach Bürgel nehmen und so ging man mit einer offensiven 3:2:1 Abwehrformation ins Spiel.
Die Damen II kamen im Angriff gut ins Spiel und man konnte sich auf ein 6:1 absetzten. Jedoch schaltete man zu schnell einige Gänge zurück und ließ der HSG so die Möglichkeit immer wieder den Punktstand zu verkürzen. Die Mannschaft kam in keine Zweikämpfe, das seitliche Verschieben in der Abwehr war fast nicht existent und so war man Angriff um Angriff einen Schritt zu spät. Das Umstellen der Abwehr brachte nur bedingten Erfolg und man ging mit einer 16:11 Führung in die Pause.
In der zweiten Halbzeit konnte man das Abwehrverhalten leider nicht kompensieren und im Angriff schlichen sich zusätzlich einige Fehler ein. Das zu späte Angehen resultierte in häufigen 7m für die HSG, sowie Zeitstrafen der Bürgler Mädels. Somit ließ man den Gegner immer wieder herankommen und verpasste es, das Spiel „gemütlich“ zu Ende zu spielen. Alles in allem spielten die Damen II unter ihren Möglichkeiten. Hervorheben kann man die gute Leistung von Marlene und Mitch, die einen großen Teil zum Endstand von 30:26 beigetragen hat.
Das nächste Spiel der Damen II findet am Sonntag den 19.03.17 gegen die TV Langenselbold in der ESO Sportfabrik statt.
TSG: Scheuermann; Lipps, Millmann 1, Nastou 3, Rümmelein 7, Sattler 3, Schirmeister 1, C. Schmitt 2, M. Schmitt 2, Tremmel 1, Winter 9
Zeitstrafen: TSG 8 |  2
7-Meter: TSG 3/3 | HSG 11/11