Die Damen I der TSG Offenbach-Bürgel haben ihr letztes Heimspiel in der Saison 2016/17 gegen die FSG Dieburg/Großzimmern mit 39:16 (16:7) gewonnen. Mit jetzt 32:10 Punkten steht man auf dem dritten Tabellenplatz, den man sich am letzten Spieltag gegen die TuS Griesheim mit einem Sieg oder Unentschieden auch endgültig sichern kann.
Mit dem Anpfiff wurde Bürgel mit einem 4:0-Lauf seiner Favoritenrolle gerecht und zeigte nochmal, dass sie auf jeder Position torgefährlich sein können und viele Aufstellungsformationen harmonieren. Dem Team merkte man den Spaß und die Spielfreude an und es war schön anzuschauen, wie die Mädels miteinander funktionierten. Die FSG machte es der TSG allerdings auch einfach, war von Rückzug und Abwehrverhalten wenig zu sehen und Bürgel konnte ungehindert das Tempospiel aufziehen sowie ihre Spielkonzepte abspulen. Die 5:1-Deckung ließ die Gäste kaum in einen Spielrhythmus kommen, lediglich Einzelaktionen führten zu Gegentreffer, meist durch kleine Unachtsamkeit oder fehlendes Verdichten. Die obligatorischen Fehlwürfe und technische Fehler waren leider auch in diesem Spiel vorhanden, die Gäste konnten aber keinen Nutzen daraus ziehen. Die Führung wurde kontinuierlich ausgebaut, wobei das ein oder andere Mal noch konsequenter ins Umschalten von Abwehr auf Angriff hätte agiert werden müssen. Im zweiten Abschnitt ruhte sich die TSG nicht etwa auf der Führung aus, sondern die Mädels legten nochmal eine Schippe drauf und schossen die FSG förmlich aus der Halle.
Am nächsten Samstag müssen die Damen zum Abschluss nochmal beim TuS Griesheim (4.) antreten. Dieser Gegner bereitete unserem Team in der Vergangenheit immer wieder Schwierigkeiten und wir haben eine negative Bilanz aufzuweisen. Um den dritten Tabellenplatz zu sichern und vor der TuS zu bleiben sowie sich für die Hinspiel-Niederlage zu revanchieren, muss jede Akteurin nochmal voll fokussiert in die Partie gehen und 100% geben.
Es spielten: Kroth, Fenn, Mastroserio 1, Seitz 4/2, Kaiser 3/2, Giegerich 2, M.Specht 5, Fleischhacker 4, Hof 4, Guercy 3, Hoddersen 1, Tabery 8, Kirschig 4
Gelbe Karten: 2-2
2 Min.: 0-3
7m: 4/5-2/6
Spielfilm: 4:0; 5:4; 9:4; 13:6; 16:7 – 19:9; 25:12; 32:13; 33:15; 39:16