Mit lediglich sechs Spielern der A-Jugend reiste die TSG Bürgel am vergangenen Sonntag zur TGS Seligenstadt. Schuld daran waren eine krankheitsbedingte und eine verletzungsbedingte Absage der Stammkräfte Vincent Spalek und Fabian Seuring. Dass man überhaupt antreten konnte, verdankte man den beiden B-Jugendlichen Benedikt Solloch und Max Schmitt, die vor ihrem eigenen Spiel aushelfen konnten. Trotz des reduzierten Kaders, fanden die Mannen der TSG gut in das Spiel und konnten zunächst einmal eine Führung herausspielen. Die 3-2-1 Abwehr stand stabil und man konnte im Angriff verstärkt über den Kreis zum Abschluss kommen. Allerdings fehlte dem Rückraum die nötige Durchschlagskraft, weswegen der Gegner defensiver wurde und somit dran bleiben konnte. Aufgrund einer sehr guten Leistung in der ersten Halbzeit von Max Schröder im Tor, gelang es der TSG mit einer knappen Führung in die Halbzeit zu gehen.
Nach dem Seitenwechsel bekam man in der Abwehr keinen Zugriff mehr, wodurch die Spieler der TGS Seligenstadt ein ums andere mal frei zum Wurf kamen und in Führung gehen konnte. Die Umstellung auf eine 6-0 Abwehr gab wieder etwas mehr Sicherheit, sodass sich der Gegner nicht entscheidend absetzen konnte. Kurz vor Ende schaffte man sogar noch den Ausgleich, obwohl der Akku einiger Spieler wegen der fehlenden Wechselmöglichkeiten bereits leer war. Der letzte Angriff galt der TSG und konnte bei einem Stand von 31:30 nicht mehr erfolgreich abgeschlossen werden. Eine Manndeckung seitens des Gegners erwies sich als kluger Schachzug, um den letzten Angriff zu unterbinden und so ging der Sieg am Ende verdient an die TGS Seligenstadt.
Es spielten: Max Schröder – Luca Morgano, Marcel Karpf, Dennis Blaufuss, Nikola Grbesa, Benedikt Solloch, Danillo Savic, Max Schmitt