Die weibliche B-Jugend der TSG Offenbach/Bürgel hat zum Saionauftakt bei der 2. Mannschaften der SG Hainhausen a.K. mit 22:19 (11:8) gewonnen.
Guten Mutes trat man die Reise in den Rodgau an. Die Lockerheit der letzten Trainingseinheiten nahmen die Spielerinnen mit in das Spiel.  Mit einer geschlossenen Mannschaftleistung glich man die spielerische Überlegenheit des Gegners aus. Aus einer von Lara Röhr gut organisierten 5:1-Abwehr machte man die Räume für Hainhausen eng. Immer wieder gelang es Lea Langer auf der vorgezogenen Position die Angriffe des Gegners zu stören. Einzig das Umschalten in den Angriff dauerte zu lange, so dass sich auch der Gegner immer wieder formieren konnte. Zu Beginn ein torarmes Spiel und es dauerte bis zur 10. Minute (2:2) bis unsere Mannschaft ihre Chance nutzte. Über 3:5 setzte an sich 6:9 ab und bis zur Pause gab man die Führung nicht mehr ab (9:11).
Nach der Pause kam unsere Spielerinnen deutliche konzentrierter als der Gegner aus der Kabine. Schnell wuchs der Vorsprung auf 5 Tore an (9:14) und konnte in unserer stärksten Phase auf 9 Tore ausgebaut werden. Im Anschluss schlichen sich jedoch Konzentrationsfehler ein, die es dem Gegner gestattete Tor um Tor aufzuholen. Beim 17:20 geriet der Erfolg nochmal in Gefahr, aber die Spielerinnen fanden zu ihrem Spiel zurück und hielten den Gegner bis zum Ende auf Abstand. Nach dem Spiel war der Jubel, über den nicht erwarteten Erfolg, riesengroß.
Trainer Kaiser nach dem Spiel: “Ein toller Auftritt der gesamten Mannschaft. Die Abwehr hat sich gegenüber der Vorbereitung gesteigert und alle haben Veranwortung für sich und die Mannschaft übernommen.”
TSG: Azizi (Tor); Braatz 4, Langer 4, Leim, Peko 4, Rieth 8/1, Röhr, Schulz 2, Urban
Spielfilm: 2:2, 3:5, 5:8, 6:9, 9:11 | 9:13, 9:18, 14:19, 17:20, 19:22