Die männliche C-Jugend hat in der Bezirksoberliga Offenbach/Hanau ihr Auswärtsspiel bei der HSG Preagberg mit 37:35 (16:18) gewonnen. Mit diesem Sieg belegt man mit 5:1 Punkten den ersten Tabellenplatz hinter der SG Bruchköbel.
Zu Beginn des Spiels konnte die TSG die Gastgeber überraschen und einen kleinen Vorsprung erspielen (5:1), doch nach einer Auszeit und einer offensiveren Deckung seitens der HSG verlor die TSG immer mehr den spielerischen Faden und konnte nur noch durch Einzelaktionen glänzen.  Mit einem 16:18-Rückstand ging es dann in die Kabine.
In der Halbzeitpause wurde den C-Jungs verdeutlicht, dass man die Passwege früher attackieren müsse und somit die Grundaufstellung offensiver sein muss. Dies setzten die Jungs auch gleich um. Zwar kassierte man in den ersten beiden Abwehraktionen ein einfaches Gegentor, doch nach einem 4:0-Lauf zum 20:20 war das Spiel nun offen. In der Abwehr konnte der Ball vermehrt ergattert werden und im Angriff übernahmen Fabian Schweedt und Pascal Karpf die Verantwortung. Am Ende wurde das Spiel verdient mit 37:35 gewonnen, wobei man mit der Abwehrarbeit nicht zufrieden sein konnte. Das Spiel im 1:1 muss in den nächsten Trainingseinheiten im Fokus stehen und verbessert werden. Auch die in der Abschlussquote besteht Verbesserungspotzenial.
Bereits am kommenden Samstag geht das nächste Auswärtsspiel der C-Jungs an. Gespielt wird am 04.11. um 11:00 Uhr bei der TGS Seligenstadt. Die C-Jungs würden sich über eine lautstarke Unterstützen seitens der Ränge freuen. Auf geht’s TSG!
TSG: Hellenthal; Schweedt (13), Karpf (11), Müggenburg (5), Tafel (4), Carmargo (2), Jochheim (1), Pfeifer (1), Savic, Jung, Kreis, Knop.