Am vergangenen Sonntag hat unsere wC-Jugend gegen die TGS Seligenstadt zu Hause mit 39:17 (23:6) Toren deutlich gewinnen können.
Zu Beginn der ersten Hälfte fanden unsere Mädels gleich gut ins Spiel und konnten sich von ihrem Gegner deutlich absetzen, so war das Durchwechseln schon früh möglich und jeder konnte sich in Szene setzen. Die gelernten Auftakthandlungen wurden, wie im Training geübt, gut umgesetzt und durch gute Abwehrleistungen kam man schnell in Ballbesitz und konnte durch  Tempogegenstöße den Vorsprung weiter ausbauen. Beim Spielstand von 23:6 gingen die Mannschaften in die Pause.
Siegessicher ließ die Bereitschaft zur vollen Hingabe in der zweiten Halbzeit jedoch nach. Es wurde nicht früh genug der Kontakt zum Gegenspieler gesucht und dem Mitspieler nicht mehr ausgeholfen. So war es dem Gegner einfach gemacht worden Tore zu erzielen. Trotz allem wurde weiterhin munter durchgewechselt und auch Spielerinnen auf ungewohnten Positionen eingesetzt. Schließlich gewannen die Mädchen mit einer Tordifferenz von 22 Toren mit 39:17 gegen die TGS Seligenstadt.
Die Angriffsleistung überzeugte, was schon daran zu erkennen ist, dass sich fast alle Spielerinnen in der Torschützenliste verewigen konnten. Bei der Abwehrleistung allerdings gibt es Kritikpunkte, die in den  nächsten Spielen behoben werden müssen.
Das nächste Spiel ist kommenden Samstag, um 14:00 Uhr, gegen den Stadtrivalen OFC Kickers Offenbach, in der Edith-Stein-Schule. Die Mannschaft hofft auf zahlreiches Fanerscheinen und deren Unterstützung für einen erfolgreichen Spielverlauf im Stadtderby. Auf geht’s TSG!
 
Es spielten: Dietermann (Tor); Bizzit (1), Wittmann, Schultz (1), Scherling (8), Rieth (1), Walther (1), Gümüstekin (16), Tsiftsi (10), Dhawan, Stevermüer (1)