Nach längerer Trainings- und Spielpause trafen die Bürgeler Jungs am 29.10. auf den Tabellenführer der HSG Hanau. Leider unterlag man mit 7:20. Die Mannschaft hatte sich vor dem Spiel vorgenommen, Gelerntes aus dem Training auch im Spiel umzusetzen und dem Tabellenführer, das Spiel möglichst schwer zu machen.
Dies gelang den Jungs besonders in der ersten Hälfte der ersten Halbzeit ganz hervorragend. Bis dahin waren die Bürgeler immer ein Tor in Führung und den HSG Spielern fiel es ungewohnt schwer, Tore gegen die stark aufspielende Abwehr der TSG zu erzielen. Bis zum Ende der Halbzeit spielten die Hanauer sich dann aber doch einen 4 Tore Vorsprung heraus. Bisher ist es allerding keiner anderen Mannschaft der Liga so gut gelungen, die Tormaschinerie der HSG Hanau im Zaum zu halten. Die TSG Abwehr ließ bis zur Halbzeit nur 8 Tore zu.
In der zweiten Halbzeit kämpften die Jungs weiter aus einer guten Abwehr heraus und wurden auch im Angriff mutiger. Am Ende musste sich die junge Mannschaft dann aber doch mit 7:20 geschlagen geben. Die Trainer und das Team sind aber dennoch sehr stolz auf diese Leistung, auch vor dem Hintergrund, dass Hanau mit einer reinen Jahrgangsmannschaft des älteren Jahrgangs aufspielte und unsere junge Truppe gute Ansätze gegen einen solch starken Gegner zeigte.
 
Es spielten: Alex Janik (Tor), Jonas Gernoth, Max Rummel, Jan Scherling, Jannis Hackenbroich, Leon Bub, Hannes Pfeifer (1), Lauro Schultz, Leo Walz, Ben Wachtel, (1), Luka Sanden, Wilhelm Kaidel, Aaron Steinmann (1) und Björn Gernoth (4).