Die männliche A-Jugend hat, nach dem entscheidenden Qualifikationsspiel zur HHV-Quali, auch das erste Ligaspiel gegen die HSG Rodgau Nieder-Roden gewonnen. Die TSG-Buben, die aufgrund vieler Ausfälle auf 4 B-Jugendliche zurückgreifen mussten, gewannen das enge Spiel mit 32:30 (19:15).
Zu Beginn der ersten 30 Minuten hatten die Gäste die Nase vorne. Zu oft stand die TSG-Abwehr nicht richtig und hatte im 1:1 das Nachsehen. Mit zunehmender Spieldauer stabilisierte sich die Abwehr und vorne wurde mehrfach genetzt. So kam es das sich die TSG zur Pause verdient mit 4 Treffern (19:15) absetzen konnte.
In der zweiten Spielhälfte entwickelte sich ein spannendes Spiel auf Augenhöhe. Die Führung wechselte mehrfach, sodass hier kleine Fehler die Entscheidung bringen konnte. Gegen Ende des Spiels nutzten die Gäste ihre Chancen nicht mehr konsequent, sodass die TSG sich eine kleine Führung erspielen konnte, die man über die Zeit retten konnte.
Dass das Spiel für die TSG erfolgreich endete lag wohl am Kampfgeist der TSG-Buben. Sie haben sich zu 100% in das Spiel reingebissen, vielleicht war auch eine versprochene Belohnung Anreiz genug, dass Spiel für sich zu entscheiden. Jedoch bleiben auch die Erkenntnis, dass man sich im Abwehrverhalten sowie im Torabschluss weiter steigern muss!
Vielen Dank an die B-Jugendlichen, die sich vorbildlich in den Dienst der Mannschaft gestellt haben!!!
Das nächste Spiel findet am 19.11.2017 um 14:15 bei der SG Bruchköbel statt.
TSG: Kaiser; Blaufuss (5/1), Schmitt, Zahn (1), Seuring (9/4), F. Morgano (1), Lehmann (7), L. Morgano (6), Ibrisagic, Grbesa (3)