Die Herren II der TSG Offenbach-Bürgel haben in der Bezirksoberliga Offenbach/Hanau einen weiteren Rückschlag erlitten. Gegen die HSG Maintal verlor man, trotz überragender ersten Halbzeit mit 34:38 (21:15). Damit viel man auf den 11.Tabellenplatz zurück.
In der ersten Halbzeit fruchteten die Vorgaben in der Abwehr sowie im Angriff. Die TSG agierte durch viele Kreuzbewegungen im Angriff, sodass man immer eine freie Lücke fand und verdient mit einem Vorsprung von 6 Toren in die Halbzeit ging. Zu dieser Zeit schaffte es der Gäste-Torwart kaum einen Ball zu fassen zu bekommen. In der Abwehr wurde mit viel Leidenschaft verteidigt, sodass immer wieder Bälle ergattert werden konnten.
Wie ist jedoch so ist, gibt es im Handball zwei Halbzeiten. Anstatt genauso weiter zu machen, gingen die Hausherren zu ängstlich zurück in die Partie. Die Angriffe wurden unvorbereitet abgeschlossen und der Fehlerteufel wechselte sich ins Spiel der TSG ein. Mit 23 Gegentoren kann man diese Halbzeit nicht als gut bezeichnen. So kam es, dass man nach und nach die Führung verlor und am Ende mit leeren Händen da steht.
Mit etwas mehr Ruhe und einem strukturierterem Angriffsspiel wären zwei Punkte möglich gewesen. Jetzt heißt es sich auf die nächsten Aufgaben zu konzentrieren. Bereits am kommenden Sonntag gastiert die „Zwote“ bei der Drittliga-Reserve der SG Bruchköbel. Anwurf ist um 20:00 Uhr in der Dreispitzhalle. Die „Zwote“ würde sich freuen, wenn einige Fans den Weg nach Bruchköbel finden könnten, denn der 8. Mann wird benötigt!
TSG: Dins, Lega; Seuring (2), Schwade (1), Nöth, Heydemann (2), Chowanietz (1), Georg (7/2), Cohen (13), Morgano, Zahn (3), Lehman (5/1).
7m: TSG 4 von 6 – HSG 2 von 4
2min: TSG 7 – HSG 4