Am Samstag empfing die weibliche D-Jugend die HSG Isenburg/Zeppelinheim zu ihrem nächsten Heimspiel. Nach einigen schwereren Gegnern war die HSG Isenburg/Zeppelinheim zu Gast, die nur einen Tabellenplatz über der TSG steht. Jedoch verlor man dieses Spiel deutlich mit 12:18 (6:9).
Von Beginn an waren es die Gäste die aufmerksamer in das Spiel ging. Schnell lagen die TSG-Mädchen mit 1:6 in Rückstand. Zu langsam war man in der Abwehr und auch die Absprache untereinander lief nicht richtig, sodass bei den Gästen häufig ein Spieler ohne Gegenwehr zum Wurf kam. Und so kam es, dass man bei einem Spielstand von 6:9 die Seiten wechselte.
In der zweiten Halbzeit bot sich ein ähnliches Bild. Die Mädchen standen in der Abwehr mehr beim Gegener, jedoch verloren sie im Angriff die Bälle, sodass der Gegner zu einigen leicht erzielten Toren durch Tempogegenstöße kam. Sie gaben jedoch nicht auf, wurden aber für ihren Einsatz heute nicht belohnt und verloren 12:18.
Nun heißt es das Spiel abzuhaken und sich auf das nächste Spiel konzentrieren. Dieses findet am 02.12.2017 um 13:30 in Klein-Auheim statt. Auf geht‘s TSG.
Es spielten: Saba Ahmed, Lea Bärmann, Ivana Bub, Lara Hotz, Hanna Kallisch, Lucia Lampa (1), Madita Lange (9), Malin Lange, Vivien Sanna, Laetitia Vogel (2), Bianca Wolf