Die männliche C-Jugend der TSG ist nach einer überragenden Leistung gegen die HSG Hanau II nicht belohnt worden und musste sich am Ende mit 35:38 (18:18) geschlagen geben. Dabei zeigte die Leistungskurve der Jochheim/Wolf-Schützlinge weiterhin nach oben. Durch die Niederlage belegt man weiterhin den 4. Tabellenplatz der BOL.
Die TSG-Jungs starteten wie die Feuerwehr in die Partie und konnten sich gleich mit 3:0 absetzen. Dabei überragte die Abwehr besonders, da man dem Gegner früh den Ball klauen konnte und somit mit einfachen Toren glänzen konnte. Über die gesamte erste Halbzeit führte die TSG, ehe sie das 18:18 kurz vor Schluss zum Ausgleich hinnehmen musste. Bis dato war das ein überragendes und faires Handballspiel auf Spitzenniveau!
Zu Beginn der zweiten Halbzeit war es nun ein großer Schlagabtausch beider Mannschaften, in dem die Führung stätig wechselte. Dass das Spiel am Ende führ die Gäste kippte, war der Tatsache geschuldet, dass man im Angriff einige freie Chancen nicht im Tor der Gäste unterbringen konnte und somit mit 29:31 in Hintertreffen geriet. Zwar stemmte man sich mit allem was man hatte gegen die Niederlage, doch die Kraftreserven waren so aufgebraucht, dass man am Ende leider keine Chance mehr hatte. Jedoch kann man stolz auf die gezeigte Leistung sein, denn das war ein Spiel auf Augenhöhe mit hohem Unterhaltungswert.
Die Hinrunde ist nun gespielt. Die TSG-Jungs belegen aktuell den 4. von 8. Plätzen der BOL mit 7:7-Punkten und einem Torverhältnis von 229:237 Toren. Mit dieser gezeigten Leistung kann man zufrieden sein. Für die Rückrunde möchte man einen weiteren Schritt nach vorne machen und versuchen dieses Ergebnis zu toppen.
Am 17.12.2017 ist bereits die Möglichkeit gegeben. Zu Gast in der ESO-Sportfabrik wird der TV Gelnhausen II sein. Das Hinspiel endete 30:30 Unentschieden. Ziel wird es sein, den zweiten Heimsieg zu holen. Gespielt wird um 13:10. Auf geht’s TSG!
TSG: Hellenthal; S. Jochheim, Pfeifer, F. Jochheim (4), Carmargo (5), Schweedt (8/1), Müggenburg (4), F. Jung, Knop, Savic, Tafel (6), Karpf (8), M. Jung.