Überzeugender Auftritt gegen die TGS Niederrodenbach – II. Damen siegen auswärts mit 37:15 (21:8)
Von Beginn an waren unsere Damen hellwach und zeigten, dass sie das Spiel gewinnen wollten. Aus einer sicheren 5:1-Abwehr schaltete man schnell in den Angriff um und ließ die Gastgeberinnen keine Zeit zum Verschnaufen. Beim 11:1 war bereits eine kleine Vorentscheidung gefallen. In dieser Phase war Isabelle Kaufhold nicht zu stoppen. In der Folgezeit schlichen sich jedoch ein paar Leichtsinnsfehler ein und die Niedenrodenbacherinnen kamen zu einigen leichten Toren. Trainer Kaiser reagierte mit einer Auszeit und rüttelte seine Spielerinnen wieder wach. Auch von der roten Karte gegen Melanie Tremmel ließ man nicht aus dem Spielfluss bringen. Unsere Mannschaft nahm wieder den roten Faden auf und baute den Vorsprung bis zur Pause auf 21:8 aus.
Auch im Zweiten Durchgang ließ unsere Mannschaft nicht locker und gestattete den Gastgeberinnen nur wenige Möglichkeiten, um das Ergebnis zu verbessern. In der 41. Minute hielt dann jeder den Atem an, denn Michelle Rümmelein stieß mit ihrer Gegenspielerin, mit dem Kopf zusammen und blieb am Boden liegen. Zum Glück blieben beide Spielerinnen von schweren Verletzungen verschont. In der Folgezeit gelang es den Vorsprung weiter auszubauen. In der Abwehr gab nun Nicole Kaiser auf der Mittelposition den Takt vor und dirigierte ihre Mitspielerinnen geschickt. Unsere Mannschaft hielt bis zum Schluss die Konzentration hoch und ließ nicht nach. Den Schlusspunkt setzte Laura Hof mit einem sicher verwandelten 7-Meter.
Trainer Kaiser nach dem Spiel: “Ein großes Kompliment an mein Team, dass bis auf eine kleine Auszeit in der ersten Halbzeit, sehr konzentriert agiert hat. Lisa Kaiser hat sich toll in die Mannschaft eingefügt und nach ihrer langen Verletzungspause toll gespielt. Aus einer geschlossenen Mannschaft kann man aber keine Spielerin herausheben. Heute war die Mannschaft der Star. Jetzt gilt es sich nächste Woche nochmal zu konzentrieren, denn mit der HSG Dreieich II stellt  sich ein starker Aufsteiger in der ESO-Sportfabrik vor. Bevor es dann in die kurze Winterpause geht.”
TSG: Pleß, Scheuermann; Guercy 3, Hellstern 3, Hof 3/2, L. Kaiser 3, N. Kaiser, Kaufhold 7, Memovic 3, Rümmelein 6/2, Sattler 1, C. Schmitt 2, M. Schmitt 5 und Tremmel 1
Spielfilm: 0:3, 1:6, 1:11, 4:14, 7:17, 8:21 | 10:23, 13:25, 13:28, 14: 30, 14:34, 15:37
7-Meter:      TSG: 6/5 | TGS: 2/2
2 Min.:         TSG: 1    | TGS: 3
Rote Karte: TSG: 1   | TGS: 0