Die Herren III der TSG bauen ihre Serie aus und haben auch das siebte Spiel in Folge nicht verloren. Mit einer dezimierten Truppe erkämpfte man sich ein 21:21 (11:8)-Unentschieden beim TV Wächtersbach II. Aktuell belegt man nun den 6. Tabellenplatz der Bezirksklasse C Offenbach/Hanau.
Die „Dritte“ musste vor dem Spiel auf einige Spieler verzichten, die besonders im Aufbauspiel im Angriff schmerzlich vermisst wurden. So konnte man anfangs die Treffer nur aus dem Gegenstoß erzielen. Die Abwehr stand, wie in den Spielen zu vor, sehr gut und machte es den Spielern der Gastgebern schwer. So ging man zunächst mit einem Rückstand von 11:8 in die Halbzeitpause.
Für die zweite Halbzeit nahm man sich vor weiterhin in der Abwehr stabil zu stehen. Im Angriff wollte man mit mehr Tempo in die Auftakthandlungen zu gehen, um den Druck auf die Abwehr zu erhöhen. Gesagt – getan! Die Heinl-Truppe schaffte es fortan das Spiel besser zu gestalten und sogar eine Führung zu erkämpfen. Beim Stand von 20:18 (53. Minute) für die TSG glaubte man schon an einen Sieg, jedoch schaffte es die Gastgeber ihrerseits den Spielstand nochmal zum 21:20 zu drehen. Die TSG schaffte jedoch den Ausgleich und kam später nochmal in Ballbesitz, welcher durch ein angebliches Schrittvergehen abgepfiffen wurde. Der letzte Angriff brachte den Wächtersbachern nichts mehr ein und somit endete das Spiel am Ende mit einem gerechten Unentschieden.
Das nächste Spiel der „Dritten“ findet am kommenden Sonntag um 11:50 Uhr gegen den HSV Götzenhain II in der ESO-Sportfabrik statt. Das Hinspiel endete mit 20:20, sodass man gewillt ist dieses Mal die zwei Punkte einzufahren und die positive Serie fortzusetzen. Auf geht’s TSG!
TSG: Jöckel, Wullbrandt; Schwagereit (5), Waldmann, Lahaye (2), F. Scherling (3), Kaiser (1), Karpf (2), Spalek (1), Werner (5), Müller (2).