Am vergangenen Samstag bestritt die weibliche D-Jugend ihr erstes Heimspiel des Jahres 2018 gegen die JSG wD Dietesheim/Mühlheim. Nachdem das Hinspiel knapp mit 10:12 verloren wurde wollte man eine Revanche und die Punkte unbedingt in Bürgel behalten. Jedoch verlor man das Spiel kanpp in letzter Minute mit 11:12 (7:5).
Es entwickelte sich gleich ein sehr ausgeglichenes Spiel, in der sich keine Mannschaft absetzten konnte. Die Bürgeler Mädels legten in der ersten Halbzeit immer wieder 1-2 Tore vor, Mühlheim gelang aber bis zum 5:5 jeweils der Ausgleich. Jedoch konnten die TSG-Mädels nochmal einen drauflegen und gingen somit mit 7:5 in die Halbzeitpause.
Die Gäste aus Mühlheim legten in Halbzeit zwei los wie die Feuerwehr. Da die TSG in der Abwehr nicht mehr so beherzt zugepackte und ausgehalf wie in der ersten Halbzeit, gelang beim 10:9 den Gegnerinnen zum ersten Mal die Führung. Doch die Mädels kämpften weiter und das Spiel blieb bis zum 11:11 offen. 30 Sekunden vor Spielende gelang Mühlheim die erneute Führung. Im letzten Angriff ließen wir dann leider die große Chance auf den Ausgleich, durch einen Freiwurf auf der Mitte, liegen. So ging auch dieses Spiel sehr unglücklich verloren.
Letztendlich muss man sagen, dass eine Punkteteilung an diesem Tag sicher gerechter gewesen wäre. Herzlichen Dank an dieser Stelle noch einmal an Bianca Bentasseda aus der wE-Jugend, die sich bereit erklärte ins Tor zu gehen und ihre Sache sehr gut machte.
In der nächsten Woche erwartet uns der nächste schwere Gegner beim Auswärtsspiel beim Tabellenführer der SG Bruchköbel. Auf geht’s TSG.
TSG: Bentasseda (Tor), Hotz, Sanna, Bub, Kalisch (1), Bärmann, Lange (5), Plakas (5),  Pohl, Lampa