Die weibliche B-Jugend der TSG behauptet weiterhin den zweiten Tabellenplatz in der Bezirksklasse Gruppe 2 hinter der außer Konkurrenz spielenden SG Hainhausen II. Das Team von Trainer Frank Kaiser bezwang im Derby die TGS Bieber mit 21:9 (11:3).
Zu früher Stunde legte unsere Mannschaft los wie die Feuerwehr. Über 1:4, setzte man sich auf 1:7 ab. Danach ließ man jedoch die Zügel schleifen und viele Torchancen ungenutzt. Jedoch stand die Abwehr sicher und machte die Räume für die Bieberer Spielerinnen eng. Mit einer sicheren 8-Tore-Führung ging man in die Kabine.
Nach der Pause plätscherte das Spiel dann so dahin, ohne das die Gastgeberinnen den Rückstand entscheidend verkürzen konnten. Mit einem kurzen Zwischenspurt baute man den Vorsprung erstmals auf 10 Tore aus (7:17). In der Folgezeit agierte man aber erneut unkonzentriert und ging schon fast fahrlässig mit seinen Chancen um. Zum Glück gingen die Gastgeberinnen aber auch großzügig  mit ihren Torchancen um. Am Ende stand ein mühsam erkämpfter Derbysieg.
Trainer Kaiser nach dem Spiel: „Heute kann man nur sagen, Hauptsache gewonnen. Keine Spielerin lieferte heute ihr spielerisches Können ab, aber wenigstens stimmte die kämpferische Leistung und die Moral. Im nächsten Spiel müssen wir uns aber gehörig steigern, denn dann wartet der OFC Kickers Offenbach in einem weiteren Derby. In diesem Spiel geht es dann um den Gruppensieg.”
TSG: Azizi; Braatz (5), Langer, Leim (2), Peko (7), Rieth (4/1), Röhr (2), Schulz (1)
Siebenmeter: TSG  1/0 – HSG 3/1
Spielfilm: 1:4, 1:7, 2:9, 3:11 – 5:12, 6:14, 7:17, 9:19, 9:21.